Aktuelles

Iras Glück im Unglück

Iras Leben hat sich 2016 trotz allen Unglücks zum Guten gewendet.4. Januar 2017

Das vergangene Jahr war für Ira ein ganz besonderes. Als alte und kranke rumänische Kettenhündin war ihr Leben für einige Menschen wertlos. Nicht so für uns und unsere Unterstützer! Zum Jahresende durfte Ira nun auf eine Pflegestelle in Niedersachsen ziehen.

Mehr...

Neujahrswünsche

Spende statt Böller!30. Dezember 2016

Der Hamburger Tierschutzverein bedankt sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern unserer Tierschutzarbeit herzlich für das im Jahr 2016 entgegengebrachte Vertrauen. Bitte bleiben Sie dem Hamburger Tierschutzverein gewogen, nur so können wir unsere zuverlässige Arbeit für die Tiere weiterführen und ausweiten. Bitte begeistern Sie auch andere für unsere Tierschutzarbeit.

Mehr...

Spende statt Böller

Laute Raketen und Böller verängstigen Tiere.27. Dezember 2016

Was gibt es Besseres, als das neue Jahr mit einer guten Tat zu beginnen? Eine Spende statt Böller hilft den Tieren gleich doppelt! Sie ersparen vielen Heim- und Wildtieren große Angst und Furcht, die sie aufgrund des großen Krachs der Silvesternacht ertragen müssen und sie helfen bei der Versorgung unserer Tierheimtiere.

Mehr...

Border-Collie-Mischling mit Fesselungsspuren gefunden – HTV setzt für Hinweise 500 Euro Belohnung aus

Wer kennt diesen Hund? Pressemitteilung vom 21. Dezember 2016

Brutale Tierquälerei in Bergedorf: Am 9. Dezember wurde ein Border-Collie-Rüde mit blutigen Beinen aufgefunden. Da alle vier Beine starke Schwellungen und Abschürfungen vorwiesen, wurde der Rüde vor dem Aussetzten mit hoher Wahrscheinlichkeit gefesselt und gequält. Der Hamburger Tierschutzverein erstattete Strafanzeige und setzt für Hinweise, die zur Überführung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 500 Euro aus.

Mehr...

Fuchurs Weihnachtswunder

So ein Umzug macht müde.21. Dezember 2016

Fuchurs Weihnachtswunder ist wahr geworden! Für den alten Dogo-Argentino-Mischling mit seinen großen gesundheitlichen Einschränkungen hat sich nach unserem Aufruf in Windeseile ein Hospizplatz gefunden, wo er einen friedlichen Lebensabend verbringen darf.

Mehr...

Hamburger Tierschutzverein kann wegen Geflügelpest keine Vögel mehr aufnehmen

Das Tierheim Süderstraße befindet sich im Sperrbezirk.Pressemitteilung vom 15. Dezember 2016

Das vom Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) betriebene Tierheim Süderstraße schließt infolge behördlicher Anordnungen zum Schutz vor der Geflügelpest seine Pforten für alle Vögel. Der Aufnahmestopp gilt bis auf Weiteres und vorbeugend zum Schutz des gesamten Vogelbestands von derzeit über 200 Vögeln.

Mehr...