Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Werden Sie Gesundheitspatin oder -pate und helfen Sie Physiotherapiestunden für unsere Hunde zu finanzieren!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Behandlung und Therapie unserer Schützlinge!Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Behandlung und Therapie unserer Schützlinge!7. Dezember 2016

Viele unserer Tierheimbewohner brauchen besondere medizinische Betreuung, dazu gehören auch immer wieder physiotherapeutische Maßnahmen. Vor allem Hunde machen beim Bewegungstraining gut mit und gewinnen so Lebensqualität zurück. Als Gesundheitspate können Sie nun Ihren Teil dazu beitragen.

Eine ganze Reihe unserer Hunde haben Probleme mit ihrem Bewegungsapparat – manche „rosten“ im Alter ein, andere hatten eine Operation oder eine Krankheit, wieder anderen macht ihr Körperbau zu schaffen, oft bedingt durch rassebedingte Zuchtschäden. Durch gezielte Übungen, zum Beispiel auf dem Wasserlaufband, kann ihnen geholfen werden.

Der Bedarf unter unseren Schützlingen ist so groß, dass wir uns entschlossen haben, entsprechend ausgestattete Räumlichkeiten anzumieten. In Hamburg-Hamm haben wir ein kostengünstiges Angebot gefunden. Zwei Stunden in der Woche möchten wir zukünftig mit unseren Schützlingen trainieren. Die Behandlung übernimmt eine engagierte Ehrenamtliche: Silke Geiser ist staatlich anerkannte Human- und Hundephysiotherapeutin und kümmert sich in ihrer Freizeit bereits seit einiger Zeit um unsere Hunde, dafür sind wir ihr sehr dankbar! In den Therapieräumen hat sie nun auch die professionelle Ausstattung und Ruhe, um eine optimale Wirkung zu erreichen.

Zur Vertragsunterzeichnung haben wir uns mit Opa Pascha schon einmal umgesehen. Der Hundesenior war begeistert und zeigte als Wasserfan großes Interesse an dem modernen Wasserlaufband. Er ist nicht mehr der Jüngste und etwas übergewichtig, seine Gelenke würden sich über ein paar Runden auf dem Laufband sicher freuen. Weitere Kandidaten sind Baron, wegen einer Spondylarthrose, oder unsere französischen Bulldoggen Jack und Bonny mit ihren rassebedingten Problemen an der Wirbelsäule.

Um den Mehraufwand und die Mietkosten der Therapieräume von 200 Euro pro Monat zu finanzieren, bitten wir um Ihre Unterstützung als Gesundheitspatin und Gesundheitspate. Bitte helfen Sie uns, dieses besondere Angebot für unsere Schützlinge dauerhaft aufrechtzuerhalten. Bereits mit 25 Euro schenken Sie unseren Hunden eine Therapiestunde monatlich! Gerne senden wir Ihnen eine Gesundheitspatenurkunde zu.

Aber auch jede einmalige Spende unter dem Stichwort „Gesundheitspaten“ hilft unseren Schützlingen! Einfach über unser Online-Formular oder auf unser Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse:

IBAN: DE03 2005 0550 1286 2228 88
BIC: HASPDEHHXXX
Senden Sie parallel dazu gerne eine E-Mail mit dem Betreff „Gesundheitspaten“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit wir Ihnen weiter von dem Projekt berichten können.

Bitte ermöglichen Sie uns diese besondere Hilfe für unsere Schützlinge!

Auf so ein Wasserlaufband hätte Opa Pascha auch Lust.Auf so ein Wasserlaufband hätte Opa Pascha auch Lust.