Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Dringend Pflegeplatz und Paten für Hektor gesucht!

„Bei wem darf ich in Geborgenheit ruhig leben?“„Bei wem darf ich in Geborgenheit ruhig leben?“26. September 2017

Für die allermeisten unserer Heimtier-Schützlinge finden wir ein schönes Zuhause. Wenn die Tiere besondere Fürsorge brauchen, ist auch eine Pflegestelle eine gute Lösung. Für Hektor wünschen wir uns einen solchen Pflegeplatz und auch Paten, die uns bei der Versorgung des hübschen Schäferhundes unterstützen.

Schon über ein halbes Jahr sorgen wir uns um Hektor. Der etwa sechsjährige Rüde leidet an einer hochgradigen beidseitigen Hüftgelenksdysplasie, kurz HD genannt, – ein häufiges Krankheitsbild bei Deutschen Schäferhunden. Bei der HD passt der Kopf des Oberschenkelknochens nicht richtig in die Gelenkpfanne. Das führt dazu, dass erkrankte Hunde wie Hektor ständig Schmerzen haben und nicht gut laufen können.

Vermutlich wurde Hektor früher als Wachhund gehalten.Vermutlich wurde Hektor früher als Wachhund gehalten.Leider brachte eine durch Spenden finanzierte Operation im Mai, bei der eine sogenannte Denervierung der Nervenfasern rund um das Hüftgelenk vorgenommen wurde, nicht die erhoffte sofortige Verbesserung. Jede Woche meistert Hektor nun tapfer seine Physiotherapie und trainiert fleißig auf dem Wasserlaufband. Dadurch hat er bereits etwas Stabilität und Mobilität zurückgewonnen. Es ist daher besonders wichtig, dass er weiterhin physiotherapeutisch behandelt wird.

Doch Hektor braucht mehr als eine gute medizinische Betreuung. Er fühlt sich, trotz der liebevollen Zuwendung durch seinen Bezugstierpfleger und seine Gassigeher, sehr einsam und erholt sich nur sehr langsam. Wir wünschen uns für Hektor daher dringend eine Pflegestelle, bei der er für immer bleiben kann. Die physiotherapeutische Behandlung und medizinische Versorgung mit Schmerzmitteln würden wir weiterhin zusammen mit seinen Paten übernehmen. Was sich Hektor für sein Zuhause wünscht, können Sie ausführlich in seinem Steckbrief nachlesen. In jedem Fall sollte es ebenerdig sein, mit einem bereits vorhandenen ruhigen Hund würde er sich bestimmt anfreunden.

Sie können Ihren Teil dazu beitragen, für das seelische und körperliche Wohl von Hektor zu sorgen, indem Sie jetzt eine Patenschaft übernehmen und/oder ihm einen Pflegeplatz bieten! Melden Sie sich gerne bei unserer Hundeschule (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 01520 9086027), wenn Sie die gewünschten Voraussetzungen haben und sich dieser Aufgabe stellen möchten. Mit den künftigen Pflegeeltern, unserer medizinischen Versorgung und den Paten können wir so gemeinsam die Verantwortung für unsere Pfleglinge schultern und ermöglichen ihnen ein würdiges Leben.

Hektor ist trotz seiner Einschränkungen ein spielfreudiger Kumpel.Hektor ist trotz seiner Einschränkungen ein spielfreudiger Kumpel.Er genießt Kuscheleinheiten mit seinem Bezugstierpfleger sehr.Er genießt Kuscheleinheiten mit seinem Bezugstierpfleger sehr.