Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Wer nimmt Wheeli bei sich auf? Der fröhliche Hund sucht dringend eine Dauerpflegestelle

„Ich bin lebensfroh, nett und ganz schön schnell! Wollen wir zusammen durchs Herbstlaub flitzen und abends gemeinsam kuscheln?“„Ich bin lebensfroh, nett und ganz schön schnell! Wollen wir zusammen durchs Herbstlaub flitzen und abends gemeinsam kuscheln?“6. Oktober 2017

Der niedliche Mischlingsrüde Wheeli, der aufgrund eines Verkehrsunfalls in Rumänien seine Hinterläufe nur eingeschränkt benutzen kann und deshalb einen eigenen Rollstuhl nutzt, ist mittlerweile vielen Menschen aus der Presse bekannt. Doch leider hat Wheeli immer noch keine Dauerpflegestelle gefunden. Deshalb suchen wir weiter nach besonderen Menschen für diesen besonderen Hund!

Zwar ist der Pflegeaufwand für Wheeli tatsächlich etwas höher als bei einem Hund ohne eingeschränkte Beweglichkeit, aber die Lebensfreude und Dankbarkeit des kleinen Rackers entschädigen dafür um ein Vielfaches. Außerdem unterstützt Sie der Hamburger Tierschutzverein in vielen Bereichen, wenn Sie Wheeli als Dauerpflegestelle bei sich aufnehmen. Wheeli bekommt einmal wöchentlich eine spezielle Physiotherapie auf einem Wasserlaufband, um seine Hinterläufe zu kräftigen und ihn ein wenig beweglicher zu machen. Auch seine Inkontinenz, die im Alltag dank Windeln kein Problem darstellt, kann sich durch die Behandlungen noch verbessern. Seit Kurzem bekommt Wheeli zusätzlich eine Neuraltherapie mit Maßnahmen wie Akupunktur. All diese Behandlungen sowie anderweitige tiermedizinische Versorgung wird dauerhaft vom HTV gestellt, auch wenn der pfiffige Rüde bei Ihnen lebt. Melden Sie sich gerne bei Susanne David (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0172-3195962), wenn Sie Wheeli bei sich aufnehmen möchten.

Falls Sie Wheeli nicht selbst bei sich aufnehmen können und niemanden kennen, der ihm ein Heim bieten würde, können Sie das Energiebündel auch durch eine Patenschaft unterstützen. Wheeli hat zwar bereits einige Paten, deren Hilfe ihm zugutekommt. Aber da seine Therapiemaßnahmen teuer sind, würden uns weitere Patenschaften sehr entlasten.

Zuletzt möchten wir Sie bitten, unsere physiotherapeutische Arbeit mit Hunden wie Wheeli zu unterstützen, indem Sie beim Nachbarschaftspreis von Hamburg Airport für uns abstimmen. Das Gewinnerprojekt erhält bis zu 3.000 Euro Preisgeld – damit könnten wir sehr vielen unserer vierbeinigen Patienten ermöglichen, mit weniger Schmerzen und mehr Beweglichkeit durchs Hundeleben zu gehen. Danke für Ihre Unterstützung!

Im Video sehen Sie, wie der neugierige Wheeli ohne seinen Rollstuhl den Garten von Tierpflegerin Jacqueline Laudy erkundet.