Spenden und Helfen

Der Hamburger Tierschutzverein feierte 2011 sein 170-jähriges Bestehen. Seit Beginn seiner Tierschutzarbeit im Jahr 1841 ist er maßgeblich auf die Unterstützung von Hamburger Tierfreunden angewiesen. Ohne seine Mitglieder und Förderer hätte er seine Arbeit zum Schutz der Tiere nicht umsetzen können. Dies gilt bis heute.

Auch im 21. Jahrhundert steht der Hamburger Tierschutzverein vor großen Herausforderungen – sei es die Versorgung  der vielen herrenlosen Tiere in unserem Tierheim oder der Kampf gegen Tierversuche und Massentierhaltung. Wir brauchen dringend Ihre Hilfe und sind dankbar für jede Unterstützung – von kleinen Sachspenden wie Decken und Handtüchern bis zur großen Geldspende.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten, wie Sie durch Spenden und anderweitige finanzielle Hilfen den Tierschutz in Hamburg fördern können. Informationen zum ehrenamtlichen Engagement finden Sie in der Rubrik Ehrenamt.

Folgen und unterstützen Sie uns auf:

htv-spenden-und-helfen_01.pnghtv-spenden-und-helfen_02.pnghtv-spenden-und-helfen_03.pnghtv-spenden-und-helfen_04.png boost.jpg  tierschutzshop.jpg

 


Hinweise zur Netiquette

Wir freuen uns über den regen Austausch, Meinungsäußerungen und Diskussionen in unseren Social-Media-Kanälen. Wir verstehen, dass viele unserer Tierschutzthemen Emotionen wecken. Auch wenn Sie wütend über Missstände sind oder Ansichten anderer Nutzer einmal nicht nachvollziehen können, möchten wir Sie bitten, einen höflichen und respektvollen Umgangston zu bewahren.

Wir möchten nicht zensieren, löschen aber Beschimpfungen, beleidigende, diffamierende, rassistische/rechtsextreme, sexistische oder andere menschenverachtende Kommentare sowie Werbung und Links zu kommerziellen Inhalten.

Bitte kommentieren Sie zu dem Thema des Postings und vermischen Sie nicht Themen, die nicht zueinander gehören. So darf die Situation der Flüchtlinge in Deutschland nicht gegen die der Tiere in Tierschutzfällen aufgewogen werden.