Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Erfolgsgeschichten

Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen Rückmeldungen von vermittelten Tieren, denen wir zu einem passenden und fürsorglichen Zuhause verhelfen konnten!

Gerne würden wir die Möglichkeit haben, auch Ihre Geschichte und ein oder mehrere Fotos auf unserer Website, auf Facebook oder in unserem Tierschutz-Magazin „ich&du“ (erscheint 3 x jährlich) zu veröffentlichen. Senden Sie uns einfach Ihre Erfolgsgeschichte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dooley

Mehr...Diese deutsch-rumänische Erfolgsgeschichte ist ein toller Lohn für alle Mühen. Utas heißt jetzt Dooley und genießt sein neues Zuhause. Die Bilder motivieren nicht nur uns, wir geben sie auch immer sofort an unsere rumänischen TierschutzkollegInnen weiter, da sie für sie das Elixier zum Weitermachen in all der Trostlosigkeit vor Ort sind.

Weiterlesen

Lenny und Lucky

Mehr...Hallo liebes Tierheim-Team,

vor etwa einem Jahr sind wir, Lucky und Lenny (damals noch Luzi), in unser neues Zuhause gezogen. Die Zeit verging wie im Flug und jetzt wurde es höchste Zeit, uns mal bei euch zu melden! :-)

Weiterlesen

Freddy

Mehr...Hallo liebes Tierheim-Team!

Am 17. Juli 2014 habe ich diesen süßen Widder adoptiert. Anfangs hatten wir kleine Startschwierigkeiten, denn er hatte extreme Angst davor, angefasst zu werden und kannte es wohl nicht, frei herumlaufen zu können. Aber recht schnell gewöhnte er sich an alles und hatte dann auch Spaß daran, Unruhe zu stiften.

Weiterlesen

Lilly

Mehr...Liebes Team vom Hamburger Tierschutzverein,

Lilly ist inzwischen über fünf Monate alt und macht sich prächtig. Sie ist vergnügt und spielt jeden Tag mit ihren Lieblings-Spielsachen. Dabei geht die Zeit so rasend schnell vorbei. Erst konnte man nächtelang nicht durchschlafen und nun entwickelt sie sich zu einer erwachsenen Hündin.

Weiterlesen

Blacky und Shane

Mehr...Liebes HTV-Team,

vor fast einem Jahr habe ich Blacky und Shane adoptiert und genieße jeden Tag, den ich mit diesen beiden Schmusern verbringen darf.

Weiterlesen

Molly

Mehr...Liebes Tierheim-Team,

Mitte Juli konnte ich Kaninchendame Molly (7) bei Ihnen abholen. Sie hat den Umzug erstaunlich gut überstanden; bereits auf der Heimfahrt hat sie fleißig Heu gegessen. Zu Hause habe ich sie alleine „umsteigen" lassen und wider Erwarten hat sie sich nicht versteckt, sondern alles gleich untersucht und sich über das bereitgestellte Heu hergemacht.

Weiterlesen

Maxi

Mehr...Liebes Team vom Hundehaus!

Wir wollten uns längst schon einmal bei Euch gemeldet haben, aber das erste Jahr mit unserem Maxi verging wie im Fluge. Nach anfänglicher sehr ruhiger Phase ist er nach und nach aufgetaut und nun doch noch zu einem „richtigen“  Terrier geworden. Er ist ein munteres Kerlchen und hat so manchen Spaziergang turbulent werden lassen.

Weiterlesen

Lilly

Mehr...Hallo,

ich bin Lilly und erzähle Euch ein bisschen von mir!
Bei meinem Frauchen wohne ich jetzt schon seit sechs Jahren. Damals hat sie mich in einem Weidenkorb in der Süderstraße abgeholt und ich hatte echt riesige Angst. Ich hieß im Tierheim mal Cora. Ich war so schüchtern, dass ich mich bei meinem neuen Frauchen erst mal zwei Tage unter einer Kommode versteckt habe. Irgendwann musste ich dann aber mal und hab mich rausgetraut.

Weiterlesen

Bella und Nulli

Mehr...Liebes Tierheim-Team,

wir haben unsere beiden Kaninchen am 10. Juli kurz vor Toresschluss adoptiert. Bei dem weißen Fundkaninchen Bella war die Entscheidung schnell gefallen, das war Liebe auf den ersten Blick. Sie war das Leben in der Gruppe nicht gewohnt und hat sich oft abseits gesetzt, aber das gibt sich nach und nach. Mit unserem anderen Mädchen teilt sie sich schon die Fellpflege.

Weiterlesen

Easy

Mehr...Liebes Team vom Hamburger Tierschutzverein,

nach dem Tod meines alten Dobermanns stand für mich fest, dass ich wieder einen Hund aus dem Tierschutz zu mir nehme. Ich stellte mir einen Struppi vor, der menschenfreundlich ist und sich mit seinen Artgenossen gut versteht. Und da im Haushalt noch 2 Kater leben, sollte sich der 'Neue' auch mit diesen anfreunden können. Alter, Rasse, Geschlecht war mir ansonsten egal.

Weiterlesen