Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Theaterschüler besuchten HTV-Infoveranstaltung zum Thema Welpenhandel

HTV-Mitarbeiterin Bionda Kühn (Mitte) erklärte den Kindern, worauf es bei der Adoption eines Hundewelpen ankommt.HTV-Mitarbeiterin Bionda Kühn (Mitte) erklärte den Kindern, worauf es bei der Adoption eines Hundewelpen ankommt.9. Februar 2018

Die Schüler der Grundschule Appelhoff planen und verwirklichen selbstständig ein kleines Theaterstück über das Thema Hundewelpen und Welpenhandel. Anlässlich dieses Projekts besuchten die Kinder den Hamburger Tierschutzverein, lernten bei einem Vortrag viel dazu und sind jetzt bestens für ihre Aufführung vorbereitet.

Unter dem Motto „There's no business like showbusiness” gibt das Fundus Theater Kindern den Raum, selbstständig ein Theaterstück zu entwickeln und mit einem Budget von 1.000 Euro, welches von der PwC-Stiftung und der hamburgischen kulturstiftung gefördert wird, selbst zu entscheiden, wie das Geld verwendet wird.

Unter der Leitung des Projektbetreuers Guy Marsan erfahren die Kinder durch das Projekt, wie mit dem Geld gehaushaltet werden muss, um am Ende ein Theaterstück aufführen zu können. Dabei wählten die Kinder als Thema den Welpenhandel aus und fragten an, ob der HTV sie diesbezüglich aufklären könne.

Bereits am vergangenen Mittwoch konnte dies verwirklicht werden. In unserem Kinosaal präsentierte die HTV-Mitarbeiterin Bionda Kühn zusammen mit der ehrenamtlichen Unterstützung von HTV-Mitglied Sybille Kähler-Schnoor den Kindern einiges an interessanten Fakten über Hundewelpen. Es wurde vor allem die Problematik des Welpenhandels behandelt und erklärt, wie man tierschutzgerecht einen Welpen bekommen kann. Die Kinder waren sehr interessiert, stellten viele Fragen und zum Schluss gab es noch eine kleine Tierheimführung.

Vorgeführt wird die etwa zwanzigminütige Theaterszene der Schüler am 26. März 2018 im Fundus Theater – vor anderen Schülern der Appelhoff Schule. Da die Kinder so begeistert von Bionda Kühns Vortrag waren, wird die HTV-Mitarbeiterin auch auf der Theaterbühne dem Publikum Rede und Antwort stehen. Das Tolle: Die Kinder haben beschlossen, danach 500 Euro ihres Projekt-Budgets an den HTV zu spenden. Darüber freuen wir uns sehr.
 
Der Hamburger Tierschutzverein steht auch künftig gerne für weitere Fragen rund ums Tier zur Verfügung. Wir freuen uns über das Interesse der Kinder und drücken die Daumen für ein gutes Gelingen der Vorführung!

HTV-Mitglied Sybille Kähler-Schnoor (rechts) weiß, wie wichtig die Aufklärung über den Welpenhandel ist. Links im Bild: Projektbetreuer Guy Marsan.HTV-Mitglied Sybille Kähler-Schnoor (rechts) weiß, wie wichtig die Aufklärung über den Welpenhandel ist. Links im Bild: Projektbetreuer Guy Marsan.Die fleißigen Kinder werden tatkräftig von der Fundus-Theater-Regisseurin Sibylle Peters (links) unterstützt.Die fleißigen Kinder werden tatkräftig von der Fundus-Theater-Regisseurin Sibylle Peters (links) unterstützt.

Die gezeigten Fotos aus dem Welpenhandel machten die Kinder sehr betroffen und sorgten für viel Gesprächsstoff und Fragen.Die gezeigten Fotos aus dem Welpenhandel machten die Kinder sehr betroffen und sorgten für viel Gesprächsstoff und Fragen. Shih Tzu Lenny ist selbst ein Opfer des Welpenhandels – er hatte seinen großen Auftritt in der Runde und genoss die Aufmerksamkeit der Kinder.Shih Tzu Lenny ist selbst ein Opfer des Welpenhandels – er hatte seinen großen Auftritt in der Runde und genoss die Aufmerksamkeit der Kinder.

Es gibt im HTV vieles zu entdecken, zum Beispiel die Pfotengetümmel-Räume für Katzengruppen.Es gibt im HTV vieles zu entdecken, zum Beispiel die Pfotengetümmel-Räume für Katzengruppen.