Willkommen beim Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. mit seinem Tierheim in der Süderstraße

Bild wird geladen...
  • Katze mit Tumoren im Gesicht gefunden – HTV bittet um Hinweise zum Halter

    Katze mit Tumoren im Gesicht gefunden – HTV bittet um Hinweise zum Halter

  • Stellenangebot Tierärztin/ Tierarzt in Vollzeit

    Stellenangebot Tierärztin/ Tierarzt in Vollzeit

  • Petition: Kein Wildtierzoo in Rissen

    Petition: Kein Wildtierzoo in Rissen

  • Fußball-WM in Russland: Tierschützer befürchten Tötung von Straßenhunden

    Fußball-WM in Russland: Tierschützer befürchten Tötung von Straßenhunden

  • Umfrage: Bürger unterstützen heimliche Filmaufnahmen in Tierställen

    Umfrage: Bürger unterstützen heimliche Filmaufnahmen in Tierställen

  • So gut geht es den 15 neuen Rumis in unserem Tierheim

    So gut geht es den 15 neuen Rumis in unserem Tierheim

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Kontakt

Süderstraße 399
20537 Hamburg

Tel: 040 211106-0
Ansprechpartner
Verhalten im Notfall
 

Tierheim-Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr 10 - 16 Uhr
Do 10 - 18 Uhr
Sa, So, Feiertage 9 - 12 Uhr

 

SPENDEN

Tiervermittlung

Zuhause gesucht

In unserer Tiervermittlung stellen wir aktuell über 500 Schützlinge vor, die auf ein liebevolles Zuhause warten.

Zur Tiervermittlung

Der Fuchs hat viele Freunde!5. März 2018

Längst ist der Rotfuchs bei uns in Hamburg heimisch geworden. Das wunderschöne Wildtier findet hier viele Unterschlupfmöglichkeiten und ein sicheres Nahrungsangebot. Warum der Fuchs aber auch unsere Hilfe braucht, erfuhren die Teilnehmer beim vergangenen KinderSonntag im Tierheim Süderstraße.

Wenn Füchse nicht gerade mit der liebevollen Aufzucht ihrer Welpen beschäftigt sind, leben sie in lockeren Familiengruppen und jagen allein bei Dämmerung und in der Nacht in ländlichen, bewaldeten Gebieten.

Kleine Säugetiere, Insekten, Würmer, Obst und Beeren stehen auf dem Speiseplan des Allesfressers. Ein reich gedeckter Tisch lockt aber immer mehr Füchse in die Großstädte, wo Essensreste an jeder Straßenecke und neben vielen Mülltonnen herumliegen und es außerdem zahlreiche Mäuse und Ratten zu fangen gibt.

Und: Es gibt in der Stadt nicht so viele Jäger, die die armen Füchse erschießen wollen. 460.000 Füchse wurden in der vergangenen Jagdsaison in Deutschland getötet. Einfach so! Längst überträgt der Fuchs keine Tollwut mehr. Haustiere kann man bestens vor einem nächtlichen Besuch durch den Fuchs schützen. Sicherlich isst der Fuchs Bodenbrüter wie Kiebitze und Uferschnepfen und deren Eier, aber dass diese Tiere so selten werden, liegt in erster Linie daran, dass die heutige Landwirtschaft den Vögeln den Lebensraum raubt.

Und der wunderschöne Fuchspelz gehört einzig dem Fuchs. Darum: Kauft keine Kleidung mit echtem Pelz! Füchse und andere Tiere müssen so grausam für diesen völlig überflüssigen Modetrend in sogenannten Pelzfarmen leiden!

Der Hamburger Tierschutzverein ist dem Aktionsbündnis Fuchs beigetreten und setzt sich so gemeinsam mit vielen anderen Tierschützern für den Erhalt und den Schutz des Fuchses ein.
Mit dem Erwerb unseres Arche-Noah-Tieres Feli Füchschen kann man diese Arbeit mit unterstützen.

Der Fuchs ist keine Bedrohung für uns Menschen und ein wichtiger Bewohner der Natur. Darum, schön, dass er da ist – der Fuchs!

Zwei, die auch Feli Füchschen richtig gern haben.Durch diese schöne Bastelvorlage vom Aktionsbündnis Fuchs konnte sich jeder einen Fuchs für zuhause herstellen.

Auch bei uns im Tierheim werden regelmäßig verletzte Füchse aufgenommen und wieder ausgewildert, wenn sie gesund geworden sind.

 

 


Aktuelle Termine

5Jul
05.07.2018 17:00 - 18:00
Ehrenamtssprechstunde

Tierbestand 19.06.2018

Hunde: 170
Katzen: 262
Kleintiere & andere: 945

Gesamt: 1.377 Tiere