Willkommen beim Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. mit seinem Tierheim in der Süderstraße

Bild wird geladen...
  • Katze mit Tumoren im Gesicht gefunden – HTV bittet um Hinweise zum Halter

    Katze mit Tumoren im Gesicht gefunden – HTV bittet um Hinweise zum Halter

  • Stellenangebot Tierärztin/ Tierarzt in Vollzeit

    Stellenangebot Tierärztin/ Tierarzt in Vollzeit

  • Petition: Kein Wildtierzoo in Rissen

    Petition: Kein Wildtierzoo in Rissen

  • Fußball-WM in Russland: Tierschützer befürchten Tötung von Straßenhunden

    Fußball-WM in Russland: Tierschützer befürchten Tötung von Straßenhunden

  • Umfrage: Bürger unterstützen heimliche Filmaufnahmen in Tierställen

    Umfrage: Bürger unterstützen heimliche Filmaufnahmen in Tierställen

  • So gut geht es den 15 neuen Rumis in unserem Tierheim

    So gut geht es den 15 neuen Rumis in unserem Tierheim

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Kontakt

Süderstraße 399
20537 Hamburg

Tel: 040 211106-0
Ansprechpartner
Verhalten im Notfall
 

Tierheim-Öffnungszeiten

Mo, Mi, Fr 10 - 16 Uhr
Do 10 - 18 Uhr
Sa, So, Feiertage 9 - 12 Uhr

 

SPENDEN

Tiervermittlung

Zuhause gesucht

In unserer Tiervermittlung stellen wir aktuell über 500 Schützlinge vor, die auf ein liebevolles Zuhause warten.

Zur Tiervermittlung

Pionierin für den Tierschutz in Hamburg: HTV-Gründerin Amanda Odemann.8. März 2018

Heute ist Internationaler Weltfrauentag: Seit über hundert Jahren demonstrieren zu diesem Anlass Frauen weltweit für Gleichberechtigung in Privat- und Arbeitsleben. Wir erinnern heute an die starke Frau, die vor über 175 Jahren den Hamburger Tierschutzverein gründete: Amanda Odemann.

Wir schreiben das Jahr 1841. Die erst 20-jährige Eppendorferin Amanda Odemann beobachtet mit Unbehagen, wie alte und schwache Pferde zu schwerer körperlicher Arbeit gezwungen werden: In Sandgruben im Hamburger Viertel Sternschanze müssen sie unter Peitschenhieben vollbeladene Wagen ziehen. Amanda Odemann entschließt sich, am 11. November 1841 eine Anzeige in einer Hamburger Zeitung zu schalten, mit der sie auf diese „Thierquälerei“ aufmerksam macht und zur Gründung eines Vereins „zur Verhütung ähnlicher Gräuel“ aufruft.

Mit dieser Anzeige rief Amanda Odemann am 11. November 1841 zur Gründung des HTV auf.Die Anzeige stößt auf Resonanz: Am 10. Dezember 1841 treffen sich 113 Hamburgerinnen und Hamburger zur Gründungsversammlung des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. Diese angesehenen Hanseaten sind aufgebracht über das vielfältige Leid der Tiere, das sich alltäglich in Hamburg abspielt – nicht nur von Pferdeführern misshandelte Pferde, sondern auch Hunde, die schwerbeladene Lastkarren über Kopfsteinpflasterstraßen ziehen müssen, finden besondere Aufmerksamkeit. Schon ein knappes Jahr später kann der Verein erste Erfolge erzielen: Pferde dürfen fortan nicht mehr als eine Tonne Gewicht ziehen, müssen ausreichend geschärfte Hufeisen haben und ihre eisernen Gebissstangen dürfen den Tieren nur noch vorgewärmt in den Mund gegeben werden.

Mehr als 175 Jahre später betreibt der Hamburger Tierschutzverein das zweitgrößte Tierheim Deutschlands und nimmt jedes Jahr etwa 10.000 Haus- und Wildtiere auf. Wir sind der Landesverband Hamburg des Deutschen Tierschutzbundes und arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit zahlreichen Tierschutz-Kooperationspartnern zusammen. All das ist möglich, weil eine mutige Frau einst den ersten Schritt machte – in einer Zeit, als Frauen noch wesentlich weniger Rechte und Einfluss hatten als heute. Danke, Amanda Odemann!

Damit wir uns für Schutz und Rettung von Tieren einsetzen können, brauchen wir die Unterstützung von Spenderinnen und Spendern. Jeder noch so kleine Beitrag zählt! Sie können uns über unser Online-Spendenformular oder über unser Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse eine Spende zukommen lassen:

IBAN: DE93 2005 0550 1111 2161 96
BIC: HASPDEHHXXX

Herzlichen Dank, auch im Namen von Amanda Odemann!

Das Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins ist ein sicherer Hafen für Tausende von Tieren jährlich.

 

 

 


Aktuelle Termine

5Jul
05.07.2018 17:00 - 18:00
Ehrenamtssprechstunde

Tierbestand 19.06.2018

Hunde: 170
Katzen: 262
Kleintiere & andere: 945

Gesamt: 1.377 Tiere