Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Header Header
 

Unsere zwölf Neu-Hamburger genießen das schöne Maiwetter

Kiowa und Maddock sind beste Freunde - und auch den anderen Hunden geht es prächtig.Kiowa und Maddock sind beste Freunde - und auch den anderen Hunden geht es prächtig.4. Mai 2018

Letzte Woche bekamen zwölf weitere Glücksfellchen die Chance, das triste Leben in ihrem rumänischen Hundelager hinter sich zu lassen – pünktlich zum wunderschönen Frühlingswetter in Hamburg. Nach ein paar Tagen des Ankommens und Eingewöhnens besuchten wir die lebensfrohe Gruppe mit der Kamera.

Über die Ankunft unserer Schützlinge berichteten wir bereits: Alles verlief planmäßig und die Hunde konnten sich schnell an die neue Umgebung gewöhnen.

Wir sind von Herzen dankbar, dass es so viele Menschen gibt, die es uns ermöglichen, regelmäßig rumänischen Hunden eine Chance auf ein besseres Leben zu schenken! Auch die zwölf Neuankömmlinge sind wieder bezaubernd und freuen sich so sehr über Sauberkeit, ein gemütliches Körbchen, leckeres Essen und ganz viele Streicheleinheiten.

Zuerst trafen wir gleich fünf Rumis auf einmal im Auslauf: Sanja, Miguel, Nairobi, Bodhi und Meike. Sanja zeigte sich ein wenig scheuer als die anderen, lässt sich aber auch gerne streicheln, wenn sie erst einmal Vertrauen gefasst hat. Extrem anhänglich und liebebedürftig ist Miguel: Der schöne Rüde weicht einem nicht von der Seite und genießt es mit geschlossenen Augen, sein Köpfchen gekrault zu bekommen – herzallerliebst! Nairobi ist eine Hündin, die ihre Freude zeigt und fröhlich hüpft und springt, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Bodhi ist ein ruhiger, ebenfalls sehr lieber Kerl. Und die kleine Meike ist ein wenig scheu, traut sich aber nach und nach auch näherzukommen.

Als nächstes kamen Flingo und Piti nach draußen und einer von ihnen war begeisterter als der andere. Wuschelhund Flingo zeigte sich gut gelaunt und freundlich. Besonders anhänglich war die kleine Piti, deren Lieblingsbeschäftigung es offenbar ist, die Menschen durch liebevolles Ablecken zu begrüßen.

Dann war es Zeit für die drei größten Hunde, den Auslauf unsicher zu machen: Maddock, Marylin und Kiowa rannten die Besucher vor Freude fast um und genossen die Aufmerksamkeit sichtlich. Der alte Rüde Maddock blüht hier sichtbar auf – besonders gut versteht er sich mit Kiowa, mit der er mehrmals liebevoll spielte und schmuste. Kiowa ist eine sehr bezaubernde Hündin, deren Gesicht strahlt, wenn man sie streichelt. Und die liebe Marylin ist eine wahre Schönheit.

Schließlich ging es für die beiden Zwerge Toni und Kahira nach draußen. Der sehr fotogene Toni traute sich noch nicht ganz, sich streicheln zu lassen, zeigte sich aber sehr neugierig und nahm immer wieder Blickkontakt auf. Kahira war anfangs sehr scheu und versteckte sich erst einmal in einem Spalt hinter einer Hundehütte. Schließlich siegte aber auch bei ihr die Neugier und sie kam heraus, um die Sonne zu genießen.

Eine bunt gemischte Truppe – alle zwölf Neu-Hamburger werden sicherlich schon bald ihr eigenes Zuhause bei zu ihnen passenden Menschen finden.

Wenn Sie sich bereits jetzt ernsthaft für einen der Hunde interessieren, lesen Sie bitte sorgfältig unsere Hinweise zur Tiervermittlung und senden Sie bitte den dort hinterlegten Bogen zur Selbstauskunft ausgefüllt an das Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

 

Hier geht es zur Bildergalerie