• Startseite

Bundesweite Mahnwache gegen illegalen Welpenhandel

Datum
24.09.2021 12:00 - 14:00
Ort
Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg, Deutschland

Beschreibung

Seit mehr als einem Jahr informiert der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) intensiv über das Welpensterben in unserer Stadt. Zur Aufklärung der Bevölkerung haben wir zudem gemeinsam mit Partnern die bundesweite Kampagne "Süße Ware, schneller Tod: Welpenhandel stoppen!" ins Leben gerufen. Hundekinder werden viel zu früh von ihren Müttern getrennt, tierquälerisch gehalten und oft (tod-)krank als süße Ware über eBay Kleinanzeigen & Co. online verkauft. Hat sich die Lage verbessert? Nein! Werden wir uns weiter für die gequälten Welpen und ihre ausgebeuteten Eltern, die oft im Ausland, aber auch mitten in Hamburg Nachwuchs unter widrigsten Bedingungen "produzieren" müssen, einsetzen? Ja!

Nori starb als Opfer des illegalen Welpenhandels in Hamburg.Nori starb als Opfer des illegalen Welpenhandels in Hamburg.

Helfen Sie uns und diesen Hunden! Kommen Sie zu unserer zweiten Mahnwache gegen den illegalen Welpenhandel. Wir werden unsere Forderungen an die Hamburger Regierungsparteien stellen!

Alle Infos:

  • 24. September (Freitag)
  • 12 bis 14 Uhr
  • Rathausmarkt
  • Genauere Infos zu den Redebeiträgen werden noch bekannt gegeben!
  • Voraussetzung für die Teilnahme ist die zwingende Einhaltung der Pandemie-Vorsichtsmaßnahmen wie Maskenpflicht und Sicherheitsabstände.
  • Anmeldung: bitte eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff "Mahnwache Welpenhandel!" schicken.

Standortinformationen

Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg, Deutschland

Straße
Adolphsplatz 1
Stadt
20457 Hamburg
Bundesland
Hamburg
Land
Deutschland