Bitte vergewissern Sie sich, dass das Wildtier wirklich in Not ist. Informieren Sie sich dazu hier.

Sollte Ihnen im Hamburger Stadtgebiet ein Wildtier in Not auffallen, das Hilfe benötigt, krank oder verletzt ist, bringen Sie das Tier bitte unverzüglich zu uns in das Tierheim Süderstraße 399 zur weiteren Versorgung.
Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, rufen Sie bitte unser Nottelefon an unter 040 - 22 22 77.

Nach dem Wählen der Notrufnummer werden Sie gemeinsam mit unserem Notdienst über das weitere Vorgehen beraten. Aufgrund der Vielzahl der eingehenden Meldungen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen, um effektiv helfen zu können. Wir werden uns um eine notwendige tierärztliche Behandlung und die weitere Versorgung kümmern.

Transport: Bitte sorgen Sie für eine dunkle, reizarme Unterbringung in einem Karton oder einer anderen Transportmöglichkeit, ggf. mit etwas Wärme durch eine Wärmflasche oder Warmwasser in einem verknotetem Einmalhandschuh.

Neben dem Hamburger Tierschutzverein gibt es weitere, vornehmlich artspezifische Anlaufstellen, die Sie von der Freien und Hansestadt Hamburg hier empfohlen finden.

Anlaufstellen außerhalb Hamburgs

Wenn Sie das Wildtier außerhalb Hamburgs gefunden haben, müssen wir Sie an die regionalen und örtlich tätigen Tierheime, Tierschutzvereine, Behörden und Wildtierstationen verweisen.

Hier finden Sie Tierheime außerhalb Hamburgs.

Helfen Sie uns, damit wir helfen können!

Wegschauen gilt nicht, denn Tiere in Not sind auf Ihre Hilfe angewiesen. Werden Sie aktiv und spenden Sie!