Sie können unsere Tierschutzarbeit das gesamte Jahr über auch mit Futter- und Sachspenden unterstützen.

Folgende Spenden nehmen wir immer gerne an:

  • original verschlossenes Tierfutter (für Kaninchen und Nager gerne getrocknete Kräuter, ungeschwefelte Trockenfrüchte und ungewürzte Nüsse, Trockenfutter nur getreidefrei)
  • Kauartikel (für Hunde zurzeit Produkte jenseits von Büffelhautknochen, da wir diese aktuell bereits zahlreich haben)
  • Äste von Obst- und Nussbäumen
  • waschmaschinengeeignetes Spielzeug ohne verschluckbare Kleinteile
  • waschbare (dicke) Decken und große Badetücher ohne Pelz, Leder oder kleinteiliges Füllmaterial
  • Tageszeitungen als Unterlage in unseren Volieren
  • stapelbare Katzentoiletten und -futternäpfe, für Kleintiere vorzugsweise Keramik- und Tonschalen (mit einem Durchmesser von 3 bis 4 cm und einer Höhe von 1 bis 1,5 cm)

Aktuell benötigte Artikel finden Sie auch auf dem Wunschzettel unserer Tiere.

Für unseren Basar zu den Tierschutzveranstaltungen freuen wir uns auch über gut verkäufliche Flohmarktartikel. In unserer mehrfach die Woche geöffneten BücherStube verkaufen wir neben Lesestoff auch Musik und Filme.
Für das Glücksrad im Rahmen unserer Feste benötigen wir Neuwaren als Preise für Kinder und Jugendliche. Auch diese Spenden nehmen wir das gesamte Jahr über gerne an.

Aus logistischen Gründen ist uns allerdings zurzeit die Aufnahme von Flohmarktartikeln (inklusive Bekleidung und Büchern) nicht möglich. Nach der Pandemie wird sich das mit den ersten Tierheimfesten sicherlich wieder ändern.

 

Folgende Spenden können wir leider grundsätzlich nicht annehmen:

  • Medikamente jeglicher Art
  • Kratzbäume, Hütten oder andere für Waschmaschinen ungeeignete Behausungen (nicht hygienisch einwandfrei zu reinigen)
  • Hundekörbe aus Rattan oder Korb (nicht hygienisch einwandfrei zu reinigen)
  • Handtücher (da bereits im Überfluss vorhanden)
  • Spannbettlaken und Bettbezüge
  • Leder- und Echtfellwaren sowie Artikel mit Federn
Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir nicht mehr verwendbare Spenden ablehnen. Wir müssten diese sonst auf eigene Kosten entsorgen und das würde zu einer finanziellen Zusatzbelastung führen.


Bitte geben Sie Ihre Spenden nur während der Bürozeiten am Empfang des Tierheims ab - ohne Anmeldung oder Wartezeit und kontaktfrei.

Fragen Sie im Zweifel gerne per E-Mail an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de bei uns nach - während unserer Bürozeiten erreichen Sie uns auch telefonisch unter 040 211106-64.

Bürozeiten:

montags 10:00 bis 16:00 Uhr
dienstags nur Notdienst
mittwochs 10:00 bis 16:00 Uhr
donnerstags 10:00 bis 16:00 Uhr
freitags 10:00 bis 16:00 Uhr
samstags 09:00 bis 12:00 Uhr
sonntags und feiertags 09:00 bis 12:00 Uhr

Im Namen der Tiere danken wir Ihnen sehr!