HelpDay: Voller Einsatz von Warner Bros. im HTV

Giulia Foith und Alona Engelmann legten ein Beet an.Giulia Foith und Alona Engelmann legten ein Beet an.Im Rahmen eines HelpDays haben Mitarbeiterinnen von Warner Bros. auf dem Gelände des HTV kräftig mit angepackt und auch einige unsere Schützlinge kennengelernt.

Bei strahlendem Sonnenschein waren die ehrenamtlichen Helferinnen bis in den Nachmittag im Einsatz. Eine Gruppe legte ein Blumenbeet an unserem Hühnerauslauf an. Dabei wurden sie ganz genau von unseren gefiederten Bewohnern beäugt. Zunächst wurde der Boden aufbereitet und dann passend zum Frühling einheimische Pflanzen eingesetzt, die Bienen und anderen Insekten als Nahrungsquelle dienen können. Mit Maßnahmen wie diesen setzen wir uns auf unserem Gelände auch gegen das Bienen- und Insektensterben ein. Vielleicht folgen Sie unserem Beispiel, die Liste unserer Pflanzen finden Sie am Ende des Berichts.

Eine weitere Helferin verpasste unserem Hauswirtschaftsraum in der Tieraufnahme einen neuen Anstrich. Kerstin Hanke, Managerin für Trademarketing bei Warner Bros., hatte die Rolle fest im Griff und war hoch motiviert bei der Arbeit: „Da ich beruflich sehr viel unterwegs bin, kann ich leider keine Haustiere haben. Daher freue ich mich besonders, die Tiere hier kennenzulernen und ihnen mit dem Einsatz zu helfen.“

„Der Verein macht eine tolle Arbeit!“

Weitere Mitarbeiterinnen von Warner Bros. nahmen sich die Spiel- und Trainingsgeräte unserer Hundeschule vor und bereiteten sie neu auf. Nach dem Abschleifen erhielten die Geräte einen wetterfesten Anstrich. Imke Cyll, Managerin für Trademarketing, half dabei: „Ich bin Hamburgerin und kenne den Hamburger Tierschutzverein schon sehr lange. Ich finde es eine schöne Sache, hier mithelfen zu können.“ Sie erläuterte: „Der Verein macht eine tolle Arbeit und die Mitarbeiter sind nett. Sie haben sich rührend um meinen Hund gekümmert, als er weggelaufen war.“ An ihrer Seite war Stefanie Detz, Sales & Marketing Administrator, ebenfalls mit dem Schleifen beschäftigt. Warum sie hier mithalf? „Ich hatte nie Haustiere, wünsche mir aber Tiere in meinem Leben. Ich finde, dass man sich erstmal um die Geschöpfe aus dem Tierheim kümmern muss, damit sie ein schönes Zuhause finden. Daher würde ich auch von hier ein Tier adoptieren.“

Für den Einsatz wurden die Helferinnen von unserem Team für Handwerk und Haustechnik mit passenden Geräten ausgestattet und bei der Arbeit unterstützt. Mario Remers, Leiter Handwerk und Haustechnik, war begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass uns Unternehmen im Rahmen der HelpDays tatkräftig unterstützen. An einem Tag lässt sich viel schaffen, die Einsätze sind für uns eine große Hilfe.“

Stefanie Detz und Imke Cyll haben Trainingsgeräte für unsere Hundeschule neu aufbereitet.Stefanie Detz und Imke Cyll haben Trainingsgeräte für unsere Hundeschule neu aufbereitet.Kerstin Hanke gab dem Hauswirtschaftsraum in der Tieraufnahme einen frischen Anstrich.Kerstin Hanke gab dem Hauswirtschaftsraum in der Tieraufnahme einen frischen Anstrich.Nach dem Schleifen wurden die Hunde-Trainingsgeräte neu gestrichen.Nach dem Schleifen wurden die Hunde-Trainingsgeräte neu gestrichen.Fast geschafft: Der Boden wurde für die Blumen vorbereitet.Fast geschafft: Der Boden wurde für die Blumen vorbereitet.Qualitätskontrolle: Unsere Hühner ließen die Helferinnen nicht aus den Augen.Qualitätskontrolle: Unsere Hühner ließen die Helferinnen nicht aus den Augen.Bei der anschließenden Tierheim-Führung lernten die Ehrenamtlichen die dreibeinige Hollie kennen.Bei der anschließenden Tierheim-Führung lernten die Ehrenamtlichen die dreibeinige Hollie kennen.

Unterstützen Sie uns bei einem HelpDay

Nach getaner Arbeit war noch Zeit, unsere Schützlinge kennenzulernen. Mario Remers führte die Besucherinnen über das Gelände und zeigte Ihnen das Katzenhaus, das vor kurzem große Katzenboxen mit deutlich mehr Platz erhalten hat. Darüber hinaus besichtigten sie das Reptilienhaus, wo insbesondere unsere Schlangen wie Boa constrictor Chantal mit ihren fast drei Metern Länge die Helferinnen beeindruckten. In der Hundekrankenstation lernte die Gruppe die dreibeinige, verschmuste Hollie kennen, die sich gern streicheln ließ. Auch im Kleintierhaus wurde noch Halt gemacht.

Den gesamten Einsatz in Bildern finden Sie hier.

Wir bedanken uns herzlich für die fleißige Unterstützung, die unserer Arbeit und unseren Schützlingen zugutekommt. Wenn auch Ihr Unternehmen sich im Rahmen eines Sozialen Tags bei uns im Tierschutzverein engagieren möchte, nehmen wir Anfragen gerne unter Telefon (040) 211106-15 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unsere Pflanzliste für eine bienen- und insektenfreundliche Bepflanzung:

  •  Kapuzinerkresse
  • „Bienenbuffet“ Aussaat
  • Schafgarbe
  • Schlüsselblume
  • Spitzwegerich
  • Kugellauch
  • Wild-Tulpe
  • Flammenblume
  • Kleine Brennnessel
  • Wald Scheinmohn
  • Buschwindröschen
  • Reuling
  • Pfefferminze
  • Borretsch
  • Akelei
  • Lungenkraut
  • Fingerhut
  • Schöllkraut
  • Kleeblättriges Schaumkraut
  • Riesen Steinbrech
  • Großblütige Taubnessel
  • Wald Engelwurz
  • Gundermann
  • Wald Hyazinthe
  • Goldnessel
  • Storchenschnabel
  • Wald Veilchen
  • Wald Erdbeere
  • Gefleckte Taubnessel
  • Farnblättriger Lerchensporn
  • Funkie
  • Frauenmantel
  • Günsel
  • Christrose
  • Frühlings Gedenkemein