Toller Einsatz von Google im HTV

Wiederholungstäter: Erneut halfen Google-Angestellte bei uns auf dem Gelände.Wiederholungstäter: Erneut halfen Google-Angestellte bei uns auf dem Gelände.Mit HelpDays unterstützen Unternehmen den Hamburger Tierschutzverein (HTV) vor Ort: Sie packen da an, wo Hilfe gebraucht wird, bauen, schneiden, schleifen, streichen. Auch Angestellte von Google haben bei uns erneut die Ärmel hochgekrempelt – und lernten unsere Schützlinge kennen.

Überall auf dem Gelände unseres Tierheims waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Google im Einsatz. Sie kamen extra aus Hamburg, Berlin, München und Köln zusammen, um unserem Team Handwerk und Haustechnik bei neuesten Bauprojekten unter die Arme zu greifen. Und sie waren dabei nicht zu bremsen – vor unserer Praxis nahm sich eine Truppe einem Zaun an und baute ihn weiter. An anderer Stelle mähten Helferinnen den Rasen und machten einen Auslauf für unsere Hunde sommerfit. Ein Außengehege, das bei einem vorherigen HelpDay eine Überdachung bekam, erhielt nun auch eine Seiten- und Rückwand zum Schutz der Tiere. Isabel Marzin half, Katzenhäuser mit wetterfester Farbe zu streichen – die Unterschlüpfe dienen unseren Samtpfoten in den Außengehegen als sicheres Versteck und Rückzugsort. Zudem half die 33-Jährige, die Begrünung in einem unserer Hundeausläufe in Form zu bringen. Mit der Gartenschere in der Hand erzählte sie: „Der Einsatz macht mir viel Spaß. Die körperliche Arbeit ist eine gute Abwechslung zum Büroalltag und jede Hilfe wird hier gebraucht.“

Muskeltraining vor der Tierheimpraxis

Bereits im vergangenen Jahr engagierten sich Helferinnen und Helfer von Google im Rahmen eines HelpDays bei uns im Tierheim. Damals baute ein Team unsere tollen – und getreu dem HTV grün-weißen – Palettensitzmöbel für Besucher und Gassigeher. Damals wie heute initiierte Thyge Backen den freiwilligen Arbeitseinsatz von Google bei uns. Der 34-Jährige erläuterte: „Die Mitarbeit hier ist sinnvoll. Ich mag Tiere und packe gern mit an. Den Gegenwert unserer Arbeitsstunden heute werden wir zudem noch spenden.“

Steffen Schreiber: „Unter der tollen Anleitung des HTV-Mitarbeiters Horst Ponert konnte gar nichts schiefgehen.“Steffen Schreiber: „Unter der tollen Anleitung des HTV-Mitarbeiters Horst Ponert konnte gar nichts schiefgehen.“Isabel Marzin: „Der Einsatz macht mir viel Spaß. Die körperliche Arbeit ist eine gute Abwechslung zum Büroalltag und jede Hilfe wird hier gebraucht.“Isabel Marzin: „Der Einsatz macht mir viel Spaß. Die körperliche Arbeit ist eine gute Abwechslung zum Büroalltag und jede Hilfe wird hier gebraucht.“Thyge Backen: „Die Mitarbeit hier ist sinnvoll. Ich mag Tiere und packe gern mit an.“Thyge Backen: „Die Mitarbeit hier ist sinnvoll. Ich mag Tiere und packe gern mit an.“

Ein besonderes Muskeltraining am HelpDay war wohl der Weiterbau des Zauns vor unserer tierheimeigenen Praxis. Mit Kraft und Geduld sowie der Unterstützung des HTV entfernten die Helfer die alten Pfeiler und deren Fundamente. Im Anschluss wurden neue Pfeiler gesetzt und die Zaunelemente konnten montiert werden. Für Steffen Schreiber war es der erste Zaun, den er je mitgebaut hat. Er lächelte zufrieden: „Unter der tollen Anleitung des HTV-Mitarbeiters Horst Ponert konnte gar nichts schiefgehen.“

Müde, aber glücklich wurden die Helferinnen und Helfer nach getaner Arbeit von unserem Leiter für Handwerk und Haustechnik, Mario Remers, durchs Gelände geführt. Sie lernten einige unserer Hunde kennen und besuchten Katzen-Omi Lucy im neuen Katzenhaus.

Wir bedanken uns herzlich für die fleißige Unterstützung, die unseren Schützlingen zugutekommt!

Wenn auch Ihr Unternehmen sich im Rahmen eines Sozialen Tags (HelpDays) bei uns im Tierheim engagieren möchte, melden Sie sich gerne bei unserem Leiter Handwerk und Haustechnik, Mario Remers, unter 040 / 211 10 6-15 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier geht's zur Bildergalerie vom Google-Einsatz!