Haspa-Besuch: Wir bleiben in der Gunst des LotterieSparens

Olaf Namat, Haspa-Regionalleiter, überreicht den symbolischen Scheck an HTV-Pressesprecher Sven Fraaß (links) und Mario Remers (rechts), Leiter Handwerk und Haustechnik.Olaf Namat, Haspa-Regionalleiter, überreicht den symbolischen Scheck an HTV-Pressesprecher Sven Fraaß (links) und Mario Remers (rechts), Leiter Handwerk und Haustechnik.Bereits vergangenes Jahr konnten wir uns über 2.000 Euro einer Ausschüttung aus der Haspa-Lotterie freuen. Und diese Freude soll sich in ähnlich hohem Maße dieses Jahr wiederholen. Bei einem Besuch der Haspa stellten wir vergangene, aktuelle und zukünftige Bauprojekte vor.

Die frohe Kunde kam bereits im November des vergangenen Jahres: Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) gehörte zu den förderungswürdigen Einrichtungen der Region Hamm-Horn und wurde mit 2.000 Euro begünstigt. Mit einer symbolischen Scheckübergabe bei uns im Tierheim wurde diese Summe nun noch einmal gewürdigt: Olaf Namat, Haspa-Regionalleiter Hamm-Horn, kam zu Besuch und HTV-Mitarbeiter Mario Remers, Leiter Handwerk und Haustechnik, sowie HTV-Pressesprecher Sven Fraaß nahmen ihn in Empfang. Die perfekte Chance, aktuelle Bauprojekte und die vielseitigen Vereinsleistungen vorzustellen.

Der Rundgang startete mit der Reparatur, die explizit durch das LotterieSparen finanziert wurde. Auf dem Verwaltungsgebäude, das auch von der Hundeschule genutzt wird, mussten Dachbahnen neu verlegt werden, um eine dichte Dachhaut zu erzielen. Andernfalls wäre es früher oder später zu einem Eindringen von Regenwasser, wie es in einem anderen Gebäude bereits der Fall war, gekommen. Mario Remers offenbarte noch weitere sanierungsbedürftige Bauten auf dem Tierheimgelände: „Viele Gebäude stammen noch aus der Gründungsphase dieses Tierheims, also aus den frühen 60ern. Da herrscht Nachholbedarf.“

HTV-Pressesprecher Sven Fraaß war im November 2018 zu Besuch bei Olaf Namat (Regionalleiter Hamm-Horn, rechts) und Thorsten Ising (Filialleiter, links) in der Haspa-Filiale Hammer Steindamm.HTV-Pressesprecher Sven Fraaß war im November 2018 zu Besuch bei Olaf Namat (Regionalleiter Hamm-Horn, rechts) und Thorsten Ising (Filialleiter, links) in der Haspa-Filiale Hammer Steindamm.Natürlich wurden auch viele abgeschlossene Bau- und Sanierungsmaßnahmen vorgestellt. Olaf Namat zeigte sich beeindruckt: „Vor etwa vier Jahren war ich zuletzt im Tierheim. Seitdem hat sich viel getan. Das ist schon toll!“. Den Abschluss des Rundgangs bildete unser Carport. Hier soll eine Zwischendecke eingezogen werden, um weiteren Stauraum zu gewinnen – zum Beispiel für Schlafhütten für freilebende Katzen und Hundetransportboxen. Dieses Bauprojekt hat den passenden Umfang für das Haspa-LotterieSparen und wurde von uns bereits eingereicht. Die Weichen sind gestellt, dass wir erneut zu den Begünstigten gehören werden.
Wir sind für die finanzielle Unterstützung und den anhaltend guten Kontakt sehr dankbar und freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

Was ist das LotterieSparen?

An einem Gewinnspiel teilnehmen, dabei Geld sparen und Gutes tun – das ist das Konzept des Haspa LotterieSparens. Pro gekauftes Los zahlen die Kundinnen und Kunden 25 Cent in den Spendentopf. Der kontinuierlich anwachsende Zweckertrag wird alljährlich von der Haspa an gemeinnützige Einrichtungen weitergegeben. Um zu den Begünstigten zu gehören, muss ein zu finanzierendes Projekt mit Kostenvoranschlag eingereicht und von einem Komitee bewilligt werden. Eine Win-Win-Situation!