Plüsch-Tierheim: Spende hilft unserem Spike!

Unsere Tierheimleiterin Susanne David freut sich über so viel kreatives Engagement!Unsere Tierheimleiterin Susanne David freut sich über so viel kreatives Engagement!Wie können Plüschhunde und Co. echten Tieren helfen? Eine außergewöhnliche Spendenaktion fand nun ihren erfreulichen Abschluss. Das Plüsch-Tierheim®, das weltweit erste seiner Art, rief zur „Adoption“ von Kuscheltieren auf. Auch der Hamburger Tierschutzverein (HTV) gehörte mit einer großzügigen Summe zu den Begünstigten der Aktion.

Ein Tierheim für Plüschtiere, wo gibt es denn so was? Na, in Aachen! Wer die Kuscheltiere von dort kauft, macht nicht nur Kindern oder sich selbst eine Freude, sondern auch Tierwaisen. Denn der Erlös wird verschiedenen Tierheimen gespendet. Tieren in Not zu helfen ist das Ziel des Unternehmers und Gründers des Plüsch-Tierheims®, Marcel Ziarek. Und das tut er mittlerweile ziemlich erfolgreich. Satte 1.750 Euro kamen für den HTV zusammen. Damit lässt sich ein aufwändiger medizinischer Eingriff finanzieren: „Wir können das Geld gut für unseren Spike verwenden, der dringend eine Operation benötigt“, freut sich unsere Tierheimleiterin Susanne David. Sie erläutert: „Spike ist ein American-Pitbull-Terrier-Mischling mit einem verkürzten Schädel. Er bekommt dadurch sehr schlecht Luft. Mit einer brachycephalen OP können wir ihm zu mehr Lebensqualität verhelfen – gerade im Sommer bei hohen Temperaturen wird es ihm damit deutlich besser gehen“.

Spike möchte beschwerdefrei durchatmen. Das ermöglichen wir ihm, finanziert von der tollen Spende.Spike möchte beschwerdefrei durchatmen. Das ermöglichen wir ihm, finanziert von der tollen Spende.Auf den HTV aufmerksam wurde Marcel Ziarek, da er bei seinen Spendenzeiträumen streng nach dem Alphabet vorgeht. Als der Plüsch-Tierheim®-Inhaber Anfang März 2020 bei „H“ angelangt war, fiel die Wahl schnell auf unsere schöne Stadt und uns als Spenden-Begünstigten. Über unsere Website und auf unserer Facebook-Seite riefen wir zur Unterstützung dieses tollen Projekts auf, auch mehrere Medien wie das Hamburger Wochenblatt berichteten darüber.

Doch wie genau helfen Plüschtiere den echten Tieren? Das besondere Tierheim, das im September 2018 gegründet und patentiert wurde, erhält Kuscheltiere gespendet, die keine Beachtung (mehr) erhalten haben. Diese werden sortiert, gereinigt und dann über den eigenen Onlineshop verkauft. Rund die Hälfte der dabei entstehenden „Vermittlungsgebühr“ kommt echten Tierheimen zugute. Das hilft nicht nur Tieren satt zu werden und zu genesen, sondern macht auch Menschen glücklich und schont die Umwelt, da durch die Neuverwendung weniger neue Stofftiere produziert werden. Unsere Maxime „Adopt, don‘t shop!“ lässt sich also bestens vom waschechten Lebewesen auf das gewaschene Kuscheltier übertragen.

Wir freuen uns, Teil dieser kreativen Fundraising-Idee mit Herz und Nachhaltigkeitsgedanken zu sein. Herzlichen Dank an Marcel Ziarek für seinen Gründergeist mit großem Herzen und allen Plüschtier-Adoptant*innen für diese tolle Unterstützung, von der nun unser munterer Spike profitieren kann!