Dank Nachlass: Behandlungen für unsere Patient*innen verbessert

Patient Luis* kam mit Verletzungen aufgrund einer allergischen Reaktion und dem damit verbundenen Kratzen in unsere Obhut. Er freut sich, dass wir unseren Katzen in Zukunft noch besser helfen können.Patient Luis* kam mit Verletzungen aufgrund einer allergischen Reaktion und dem damit verbundenen Kratzen in unsere Obhut. Er freut sich, dass wir unseren Katzen in Zukunft noch besser helfen können.Nachlässe sind die wichtigste Säule unserer Tierschutzarbeit und unerlässlich für die Aufrechterhaltung unseres Tierheimbetriebes. Wie vielfältig und nachhaltig wir Nachlässe einsetzen können, um eine enorme Verbesserung für unsere Tiere zu erreichen, zeigen jüngste Anschaffungen für unser Praxisteam.

Nicht zuletzt dank der Hilfe engagierter Testator*innen können wir uns Jahr für Jahr bestmöglich um notleidende Tiere kümmern. Denn mehr als die Hälfte unserer Tierheimkosten, die sich jährlich auf etwa 5 Millionen Euro belaufen, muss mithilfe von Spenden aufgebracht werden. Hildegard Poppe lagen Katzen immer sehr am Herzen. 2015 hat der HTV ihren Nachlass erhalten, der sich auf eine sechsstellige Summe belief und von dem wir bis heute wichtige Anschaffungen zum Wohle von Haus- und Straßenkatzen tätigen konnten.

Unsere tierärztliche Leitung Dr. Urte Inkmann und Luis schauen sich die neuen Wärmeboxen ganz genau an. Diese konnten wir Dank des Nachlasses für unsere Tiere anschaffen.Unsere tierärztliche Leitung Dr. Urte Inkmann und Luis schauen sich die neuen Wärmeboxen ganz genau an. Diese konnten wir Dank des Nachlasses für unsere Tiere anschaffen.Die neuen Infusionspumpen erleichtern die kontinuierliche Gabe von wichtigen Infusionen.Die neuen Infusionspumpen erleichtern die kontinuierliche Gabe von wichtigen Infusionen.

Unser Praxisteam hat jüngst drei Wärmeboxen angeschafft, die unterkühlten Samtpfoten besonders im Winter lebensrettende Wärme spenden. Ein Sauerstoffgerät, das Katzen und natürlich auch anderen Tieren im Ernstfall zugute kommt, gibt es nun ebenfalls sowie drei Infusomaten (Infusionspumpen). “Sehr viele Katzen kommen als Fundtiere zu uns. Sie sind oft krank und behandlungsbedürftig - im schlimmsten Fall sogar in Lebensgefahr. Diesen Tieren können wir in Zukunft noch besser helfen und hoffentlich damit Leben retten”, erläutert Dr. Urte Inkmann, tierärztliche Leitung des HTV. Weitere Investitionen für unsere Praxis werden im Laufe des Jahres noch folgen.

Kiki* kennt die Vorzüge der Laufräder, die keine Langeweile aufkommen lassen - ermöglicht durch den Nachlass von Hildegard Poppe.Kiki* kennt die Vorzüge der Laufräder, die keine Langeweile aufkommen lassen - ermöglicht durch den Nachlass von Hildegard Poppe.Im vergangenen Jahr wurden aus dem Nachlass fünf Laufräder finanziert, die den Samtpfoten zu mehr Bewegung und Abwechslung im Tierheimalltag verhelfen. Darüber hinaus floss in der Vergangenheit Geld in die Ausrüstung unserer Katzenrettung, die sich hamburgweit um heimatlose Katzen kümmert: in einen Rettungswagen, in Fallen, Kescher und Boxen zur Sicherung hilfebedürftiger Tiere sowie in Katzenhäuser. Zudem konnten mithilfe des Nachlasses unser Anbau des neuen Katzenhauses, Spültische und Geschirrspüler im neuen Katzenhaus sowie die Gruppenräume mitfinanziert werden - ganz abgesehen von dem vielen Futter, das wir für unsere Haus- und  wildlebende Katzen anschaffen konnten.

Wir sind unglaublich dankbar für die finanzielle Unterstützung von Testator*innen wie Frau Poppe, die uns ein Stück Planungssicherheit in unserer Tierschutzarbeit geben. Diese tolle Hilfe zeigt, wie wertvoll Spenden für unsere Tiere sind und wie unterschiedlich sie etwas bewirken können.

Möchten Sie den HTV und Tiere in Not in Ihrem Nachlass bedenken? Unsere Kollegin Nina Holers bespricht mit Ihnen gerne die Möglichkeiten in einem vertraulichen Gespräch. Ihr Kontakt ist 040 211106-27 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. In unserer Informationsbroschüre, die wir Ihnen gern unverbindlich zusenden, finden Sie weitere wichtige Antworten rund um das Thema.

*Hier lernen Sie unseren schmusigen Senior Luis kennen, der sich sehr über die Unterstützung von Patinnen und Paten freut sowie die Knutschkugel Kiki, die sehnsüchtig auf ein liebevolles Zuhause wartet!