„Wir verstehen nicht, dass Tiere ausgesetzt werden“

Großzügige Spende von KatzenfreundenGroßzügige Spende von Katzenfreunden28. Januar 2014

Sachspenden im Wert von mehreren Hundert Euro haben Mareike Waßerberg und Stefan Klasse in den letzten Wochen im Tierheim Süderstraße des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e.V. (HTV) vorbeigebracht. Darunter befinden sich Futter, Katzenstreu – auch spezielles für kranke Katzen –, Katzentoiletten und –betten und Spielzeug für die Vierbeiner. Mareike und Stefan sind Katzenfans und haben eine eigene Katze als Familienmitglied. „Wir verstehen nicht, warum Leute Tiere aussetzen. Daher haben wir überlegt, was wir tun können und uns für Sachspenden entschieden“, berichtet Stefan Klasse. Immer wenn die beiden etwas Geld übrig haben, kaufen sie für die Tierheimkatzen ein.

Das HTV-Tierheim in der Süderstraße besuchen die beiden zurzeit zwei Mal pro Woche. Denn sie haben beschlossen: Im Jahr 2014 soll zu ihrer Katze eine zweite dazukommen.

Im Namen der Katzen und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Katzenhäusern sagen wir: „Vielen Dank“!