Während der Pandemie zu selten möglich gewesen: Akquise neuer Mitglieder und Spenden an Info-Ständen.

Am heutigen 5. Dezember wird der Internationale Tag des Ehrenamts zelebriert. Pandemiebedingt findet zwar auch dieses Jahr keine Feier bei uns im Tierheim statt, aber wir wollen es uns nicht nehmen lassen, den Hut vor unserer immer noch großen Gemeinschaft ehrenamtlich Aktiver zu ziehen: Allergrößten Dank von Herzen für die vielen mit Liebe und Tatkraft für die Tiere geleisteten Stunden in unserem Tierheim oder außerhalb – und das trotz aller Widrigkeiten und Sorgen, die die Pandemie mit sich bringt.

Nicht nur bei uns im Tierheim gibt es tagtäglich viel zu tun, auch außerhalb sind unsere Ehrenamtlichen im Einsatz – quasi rund um die Uhr gibt es etwas zu tun. Ob es die herausfordernde und verantwortungsvolle Aufzucht von Jungtieren ist, vor allem die selbstständige Versorgung zuhause für mitunter viele Wochen und das rund um die Uhr als Pflegestelle, das Füttern und Einfangen von freilebenden Katzen bei Regen und Wind, das Reinigen von Unterkünften und Näpfen im Schweiße ihres oder seines Angesichts, Spaziergänge auch bei Hamburger Schietwetter mit unseren Hunden, der empathische Vorleseunterricht für Katzen, der die Gemeinschaft fördernde Einsatz im SpatzenCafé und in der BücherStube, das tatkräftige Anpacken beim Gärtnern und Werkeln sowie das Räumen von Flohmarktwaren in unseren Keller und aus dem heraus, das kommunikative Besuchen der von uns vermittelten Tiere in ihren neuen Familien oder die gutgelaunte Betreuung junger Tierschutzaktiver bei den KinderSonntagen und vieles mehr: Auf die ehrenamtliche Mitarbeit können und wollen wir nicht verzichten. Viele Projekte und Leistungen zum Wohle der Tiere wären ohne diese Hilfe nicht umzusetzen und unsere Schützlinge erfahren durch diese zusätzliche Hilfe noch mehr Freude und Liebe.

Hier finden Sie die wesentlichen ehrenamtlichen Hilfsmöglichkeiten für unsere Tiere und unseren Verein. Aktuell macht uns leider weiterhin das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung: Einarbeitungen neuer Ehrenamtlicher finden teilweise immer noch nur eingeschränkt oder nur zu bestimmten Zeiten statt, Besuche ohne Termin sind weiterhin nur eingeschränkt unter der Woche tagsüber möglich. Das führt leider dazu, dass wir nicht alle Hilfsangebote wahrnehmen können.
Grundsätzlich gilt aber, dass wir für jedes Zeitbudget eine Aufgabe anbieten können, für jedes Interesse ebenso - auch wenn beide Faktoren nicht immer zusammenpassen. Das wird hoffentlich auch bald wieder im Rahmen unserer monatlichen Infoabende gemeinsam mit unserem Ehrenamtskoordinator herausgefunden werden können, wenn er alle Hilfsmöglichkeiten unseres Vereins in einem Gruppengespräch vorstellt. Termine werden wir auf unserer Website mitteilen.

Gemeinsam stark für die Tiere: Wir danken allen von Herzen!

Bei Festlichkeiten im Tierheim lern(t)en sich die Aktiven verschiedener Bereiche untereinander kennen.