Die Footballer Kevin Jauch (links) und Malik Ademote, sie organisierten das Spendenevent "Last Catch", wurden von HTV-Schatzmeister Andreas Petersen in Empfang genommen.

In Zeiten von Energiekrise und wirtschaftlichen Nöten, in denen alle Menschen und Unternehmen mit steigenden Kosten zu kämpfen haben, befürchten wir einen gewaltigen Rückgang der Spendenbereitschaft bei gleichzeitig eigener steigender finanzieller Belastung. Daher sind wir mehr denn je auf Spenden angewiesen!

Als gemeinnütziger Verein finanzieren wir unsere Leistungen vorwiegend durch Spendeneinnahmen: Zwei Drittel unseres Jahresbudgets von etwa sechs Millionen Euro müssen wir durch Geldspenden generieren, um sicherzustellen, dass wir die ca. 10.000 Tiere, die wir jährlich in unsere Obhut nehmen, artgerecht versorgen können.

Wir freuen uns über monetäre Hilfe jeglicher Art – besonders gut können wir Geldspenden gebrauchen, die wir flexibel und nach akutem Bedarf einsetzen können. Zudem haben wir auch verschiedene Projekte am Laufen, die eine ordentliche Finanzspritze gut gebrauchen können. Wir danken daher ganz besonders den Hamburger Firmen und Privatpersonen, die uns in den letzten Tagen des Jahres 2022 mit großzügigen Spenden unterstützt haben. Im Folgenden dürfen wir beispielhaft nennen:

Haspa LotterieSparen

Durch das HaspaLotterieSparen hat uns die Hamburger Sparkasse 3.000,- Euro zukommen lassen! „Mit den Fördermitteln werden ganz gezielt lokale Projekte in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur, Sport und Umwelt gefördert“, erläutert Randolf Lengler, Leiter der Filiale Schloßstrasse in Wandsbek.
Den Geldbetrag haben wir speziell für einen sogenannten Autoklav, auch Dampfsterilisator genannt, erhalten, den wir für die sterile Aufbereitung unserer chirurgischen Instrumente in unserer Praxis brauchen.Für diesen finanziellen Support bedanken wir uns ganz herzlich!

Sintal Chemie

Das unabhängige Handelsunternehmen Sintal Chemie GmbH hat uns mit einer Spende über 2.000,- Euro für die Renovierung des Alten Katzenhauses bedacht. Dieses musste zwischenzeitlich evakuiert werden, da es einsturzgefährdet ist. Viele Katzen teilen sich nun das Neue Katzenhaus inklusive des Foyers, der Isolationsstation und der OP-Bereich findet sich aktuell in der alten Hausmeisterwohnung. Um das Alte Katzenhaus wieder in Betrieb nehmen zu können, muss voraussichtlich eine Million Euro investiert werden. Wir danken daher ganz herzlich für diese wichtige Spende.

HIH Invest Real Estate

Das Immobilienunternehmen findet, entwickelt und steuert Immobilien und Investments. Für uns und den Tierschutz haben sich das Unternehmen und die Mitarbeitenden mit einer stattlichen Spende über 5.000,- Euro starkgemacht, denn im Rahmen einer internen Spendenwahl wurde der HTV zum Gewinner gewählt! Wir danken dem HIH Invest Real Estate Geschäftsführer Alexander Eggert, dass er diese Aktion ermöglicht hat und insbesondere unserer Spendenpatin im Unternehmen der HIH, die uns als Spendenvorschlag zur Abstimmung eingereicht hat, von ganzem Herzen.

AKQUINET

Das Unternehmen AKQUINET brennt mit Leidenschaft für IT-Themen und Digitalisierung. Darüber hinaus hat das Unternehmen aber auch ein großes Herz für Tiere– daher durften wir uns über eine großzügige Spende über 2000,- Euro freuen. Für das Unternehmen kam Service-Managerin Beate Kühl-Langnäse persönlich vorbei und ließ sich von HTV-Pressesprecher Sven Fraaß durch die verschiedenen Abteilungen führen. Das Geld wird an allen Ecken gebraucht, wie schnell deutlich wurde: von der Erneuerung der Igel-Station über die Reinigung des Hundebadeteichs hin zur Beleuchtung und Beheizung der Terrarien und der Dachreparatur des Pfotengetümmels. Vielen herzlichen Dank für den Support!

VetVital GmbH

Dank der großzügigen Spende von VetVital & friends konnten wir ein modernes Ultraschallgerät anschaffen, welches wir dringend benötigten, um bessere und schonendere Diagnosemöglichkeiten für unsere Schützlinge zu haben. Eine Untersuchung per Ultraschall ist für das betroffene Tier besonders schonend, da es weder Schmerzen noch Nebenwirkungen verursacht. Typische Erkrankungen, die so eine Maßnahme benötigen, sind Lymphome und das Cushing-Syndrom, aber auch verschluckte und weiche Fremdkörper oder Splitter sind hiermit zu entdecken. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die fantastische Unterstützung bedanken!

Last Catch 2022

Beim American Football Event „The Last Catch 2022“ am 31.12.2022 wurde ebenfalls fleißig für den Tierschutz gesammelt. Wir sind von so viel körperlichen Einsatz und karitativem Engagement begeistert und bedanken uns herzlichst für die sportliche Summe von 2.600,- Euro und 50 Cent. Die Tierfreunde haben uns den Scheck persönlich vorbeigebracht und es sich nicht nehmen lassen, bei dieser Gelegenheit einen kleinen Rundgang über unser Gelände interessiert zu genießen. Vielen Dank für den Besuch und den tollen Spendenbetrag! Sport und Spende: Ein doppelt guter Vorsatz für uns alle für das neue Jahr?

Alle Hamburgerinnen und Hamburger, die uns ebenfalls eine Spende zukommen lassen möchten, können uns diese ganz unkompliziert per PayPal oder klassisch via Überweisung zukommen lassen

https://www.hamburger-tierschutzverein.de/spenden-und-helfen/spenden/geldspenden

Wir danken jeder und jedem Einzelnen für jegliche Spende, denn: Jeder Euro hilft!

Die HTV-Tierärztinnen freuen sich über das neue Ultraschallgerät.
Neben dem HTV wurden noch viele weitere Projekte von Einrichtungen und Einzelpersonen bedacht.
Dr. Gabriele Waniorek-Goerke, 2. Vorsitzende des HTV(rechts), Dr. Urte Inkmann, Tierheimleitung (Zweite von links) und HTV-Pressesprecher Sven Fraaß nehmen Beate Kühl-Langnäse von Akquinet im Empfang.
Auch im Katzenhaus ist die Freude riesengroß.

Unser Dankeschön-Video:

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER