Tolles Paten-Wochenende im Tierheim Süderstraße

Hollie genoss die vielen Streicheleinheiten.7. September 2018

Ein Hoch auf all unsere Patinnen und Paten: Sie sind so wichtig für unsere Arbeit – aber besonders für unsere Sorgenfellchen. Und einmal im Jahr laden wir zum großen Patentreffen im Tierheim ein. Jetzt war es an drei Tagen wieder soweit – ein wundervolles Erlebnis. Werden auch Sie Teil dieser tollen Gemeinschaft!

Erfreulicherweise wird unsere Patenfamilie immer größer: Mittlerweile haben wir stolze 678 Patenschaften, die zusammen monatliche 15.597 Euro an Spenden erbringen, die wir dringend für unsere Tierschutzarbeit benötigen! Diese verlässlichen Einnahmen sind gerade in Zeiten hoher Belastungen im Tierheim -wie in diesem Sommer- eine so hilfreiche Unterstützung. Und so schauen wir auf drei fröhliche Patentage zurück. Während sich am Freitagnachmittag die Tierheim- und Exotenpaten mit uns im großen Kinosaal bei Kaffee und Kuchen sowie Canapés (natürlich vegan) trafen, folgten am Sonnabend die Katzenpaten und am Sonntag die Hundepaten unserer Einladung.

Sandra Gulla, unsere 1. Vorsitzende, und Hannelore Hischer, Leiterin der Katzenhäuser, stellten am Sonnabend unsere Katzen vor. Neben den Patenkindern wurden auch viele weitere unserer fast 400 Samtpfoten besucht – oft auch gekrault und bespaßt. Eine Katze hat zwei unserer Katzenpaten sogar derart verzaubert, dass sie mittlerweile von ihnen adoptiert wurde. Patenschaften und Patentreffen als gutes Omen!

Einige Patenhunde wurden von Tierheimleiterin Susanne David mithilfe der Pflegeeltern, ehrenamtlicher Gassigeherinnen und unserer Mitarbeiterin Nancy Müller im oder vor dem Kinosaal vorgestellt. Und die Patinnen und Paten konnten danach, soweit die Hunde es wollten, etwas Zeit mit ihnen verbringen. Beim anschließenden Rundgang, den auch HTV-Schatzmeister Manfred Graff und Pressesprecher Sven Fraaß begleiteten, wurden weitere Hunde in ihren Wohnbereichen vorgestellt, darunter einige Listenhunde durch Tierpflegerin Eileen Schauffele. Besonders zu Herzen ging der Besuch bei Schäferhund-Opa Pepe, der bei Höchsttemperaturen auf einer Autobahnraststätte in der Ferienzeit ausgesetzt worden war.

Tierheimleiterin Susanne David mit Salvina und einer ihrer Patinnen.Werden auch Sie Patin oder Pate! Hier finden Sie die wichtigsten  Informationen zu Tierheim-Patenschaften und zu Tierpatenschaften. Bei Fragen hilft Ihnen auch gerne unsere Patenbetreuerin Jana Englert weiter, die Sie per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter (040) 211 11 06-19 erreichen

Herzlichen Dank allen Unterstützerinnen und Unterstützern!

Die schönsten Fotos von unseren Patentreffen