Lebensrettung für die Schafsböcke Sven und Arne

In Sicherheit: Wir haben Sven und Arne in unsere Obhut genommen.In Sicherheit: Wir haben Sven und Arne in unsere Obhut genommen.Der Hamburger Tierschutzverein ist ein sicherer Hafen für alle Tiere. Auch Sven und Arne haben wir in unsere Obhut genommen, nachdem ihnen die Schlachtung drohte. Die beiden lieben Schafsböcke suchen nun eine fürsorgliche Familie mit Weidefläche.

Sven und Arne lebten mit zwei weiteren Schafsböcken auf einem Hof in Niedersachsen. Sie wurden offenbar als „Streichelobjekte“ für Kinder angeschafft. Nun wollte der Halter die vier Tiere schlachten lassen. Eine engagierte Tierschützerin konnte das verhindern: Sie kaufte die Schafe frei, um sie vor der Tötung zu bewahren.

Unsere Tierschutzberatung unterstützte die Retterin bei der Abwicklung des Kaufs und der Rettung. Nach einer Einigung mit dem Halter wurde der Transport der Tiere organisiert. Die Kosten für die Aufnahme haben wir erlassen.

Fürsorgliche Familie mit Weidefläche gesucht

Zwei der Böcke haben bereits ihr Zuhause in Süddeutschland gefunden. Die anderen beiden Schafe sind sicher bei uns untergekommen. Wir haben sie auf die Namen Sven und Arne getauft. Das Duo hat es sich bei uns gemütlich gemacht. Arne genießt die Sonnenstrahlen und beobachtet gemächlich das bunte Treiben um sich herum – zum Beispiel die Hähne, die als WG-Kumpels mit auf der Koppel leben. Sven ist aktiver, erkundet den Auslauf ganz genau und begrüßt Besucher neugierig schnuppernd. Die beiden sind zwischen ein und drei Jahre alt. Sie wollen gemeinsam in liebevolle Hände gegeben werden.

Arne entspannt sich gern...Arne entspannt sich gern......am liebsten im Liegen....am liebsten im Liegen.

Svens Aufmerksamkeit entgeht nichts.Svens Aufmerksamkeit entgeht nichts.Er ist sehr neugierig.Er ist sehr neugierig.

Werden Sie Pate/in für Sven und Arne

Mit Mut und Engagement ließ sich das Schicksal von Sven und Arne zum Guten wenden. Viele ihrer Artgenossen enden jedoch jedes Jahr auf der Schlachtbank. Allein 2017 wurden in Deutschland mehr als eine Million Schafe durch Menschenhand getötet. Das zeigt einmal mehr, dass die größte Gefahr für Schafe nicht der Wolf ist – sondern der Mensch.

Für die Versorgung von Tieren wie Sven und Arne sowie unseren anderen Schützlingen benötigen wir fortlaufend Ihre Hilfe. Spenden Sie online und unterstützen Sie die wichtige Arbeit des Hamburger Tierschutzvereins.

Eine Spende ist auch direkt auf unser Konto bei der GLS Gemeinschaftsbank e.G. möglich:

IBAN: DE15 4306 0967 2075 7633 00
BIC: GENODEM1GLS