Die neue ich&du ist da

Welche Tierschutzthemen uns aktuell bewegen, lesen Sie in der neuesten Ausgabe unseres Magazins ich&du.Welche Tierschutzthemen uns aktuell bewegen, lesen Sie in der neuesten Ausgabe unseres Magazins ich&du.Auch in der aktuellen Ausgabe unseres Tierschutzmagazins ich&du, das kostenlos bei uns im Tierheim ausliegt, beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Tierschutzthemen: von der Versorgung freilebender Katzen über die Erfahrungen unserer 1. Vorsitzenden im Auslandstierschutz bis hin zu zu flinken Handicap-Hunden und dem Schicksal deutscher Milchkühe. Darüber hinaus erhalten Sie tolle Geschenktipps zu Ostern und können sich mit uns über unsere Erfolgsgeschichten freuen.

Auf dem Titel sehen Sie Kater Jupp, eines unserer Patentiere. Er kam – wie viele seiner Artgenossen – als Fundtier zu uns ins Tierheim. In den kommenden Wochen wird die Zahl, der in Hamburg freilebenden Katzen wieder rasant steigen, denn die Frühjahrskätzchen kommen zur Welt. Warum es so viele Katzen gibt, warum wir eine Kastrationspflicht fordern und wie unsere Katzenrettung freilebenden Katzen hilft, lesen Sie ab Seite 4.

Unser Tierschutz macht nicht an Grenzen halt – darum nehmen wir regelmäßig rumänische Hunde bei uns im Tierheim auf. Unsere 1. Vorsitzende packt oft auch vor Ort mit an: In ihrer Kolumne beantwortet Sandra Gulla die häufigsten Fragen zu ihren Tierschutzreisen nach Rumänien. Zum ersten Mal hat sie dieses Mal im eisigen Winter in den Hundelagern Bucov und Campina geholfen. Auf den Seiten 7/8 haben wir einige eindrucksvolle Fotos zusammengestellt.

Wir setzen uns für alle Tiere ein – darum klären wir auch über Missstände in der Milchindustrie auf. Dazu gehört auch, darauf hinzuweisen, was mit den Kälbern passiert, die viel zu früh von ihren Müttern getrennt werden. Auf unseren Veranstaltungen bieten wir schon länger nur noch vegane Speisen und Getränke an. Nach einer dreijährigen Übergangsfrist gibt es nun auch im ehrenamtlichen SpatzenCafè auf dem Tierheimgelände ausschließlich Pflanzenmilch und vegane Speisen. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 14.

Und wie Sie Ihre Osternester ohne Tierqual füllen können, zeigen wir Ihnen auf Seite 12: Hier stellen wir Ihnen vegane Süßigkeiten vor. Außerdem beweisen wir mit vitaminreichen Rezepten, dass vegane Ernährung abwechslungsreich und gesund ist.

Wir sind ein sicherer Hafen für alle Tiere und grenzen niemanden aus – das haben wir schon häufiger gezeigt. Auch viele Sorgentiere nehmen wir bei uns im Tierheim auf.  Dazu gehören unsere Hunde mit Handicap, über deren erstes Handicapchen-Treffen wir ab Seite 16 berichten. Lesen Sie, wie Bobby, Stevie, Hollie & Co. dank Ihrer Spenden zu mehr Lebensqualität verholfen wurde.

Ein schönes Ostergeschenk sind unsere Arche-Noah-Stofftiere „Mats Mischling“, „Feli Füchschen“ und „Henne Henriette“. Sie können die Stofftiere ganz einfach bestellen: In der Magazinmitte finden Sie wie gewohnt den praktischen Einleger mit Bestellformularen und Anträgen im Postkartenformat.

Übrigens: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, freuen wir uns, wenn Sie es werden und sich mit uns gemeinsam für den Tierschutz stark machen. Als Mitglied erhalten Sie unser Magazin, das drei Mal im Jahr erscheint, kostenfrei nach Hause geschickt.