Animal Hoarding: 25 Katzen aus Inzucht gerettet

Lilli und Katzenmama Lucy werden bei uns gut versorgt.Lilli und Katzenmama Lucy werden bei uns gut versorgt.25 Katzen wurden aus einem Animal-Hoarding-Haushalt in Bergedorf sichergestellt. In unserer Obhut werden die Samtpfoten liebevoll gepflegt und medizinisch versorgt – fast alle von ihnen sind krank. Bitte unterstützen Sie uns bei der aufwändigen Pflege mit Ihrer Spende!

Die Katzen hatten sich in einem Haus unkontrolliert vermehrt – die Halterin sah dabei tatenlos zu. Mit der immer weiter steigenden Anzahl der Tiere war sie schließlich überfordert und bat selbst um eine Sicherstellung. Unsere Tierschutzberatung unterstützte vor Ort dabei, die Schützlinge in unser Tierheim zu bringen.

Die sichergestellten Katzen sind zwischen drei Monaten und vier Jahren alt. Die inzestuöse Fortpflanzung der Tiere untereinander hat dazu geführt, dass sie mit vielen Krankheiten belastet sind. Fast alle Katzen sind mit dem Corona-Virus und mit FIV infiziert. Beide Virus-Erkrankungen werden bei uns behandelt und die Fellnasen können bei korrekter Medikation größtenteils lange beschwerdefrei leben.

FIV löst bei Katzen eine Immunschwäche aus. Für Menschen und andere Tiere wie Hunde oder Kleinsäuger besteht keine Infektionsgefahr. Durch eine langsam voranschreitende Immunschwäche kann es bei den Katzen zu Folgeerkrankungen kommen. Das feline Corona-Virus tritt bei Katzen allen Alters auf, rund die Hälfte aller Katzen kommen im Laufe ihres Lebens mit dem Virus in Berührung. Es verursacht bei Ausbruch leichte Durchfälle und Erbrechen. In sehr seltenen Fällen kann durch eine Infektion FIP entstehen – eine entzündliche Infektionskrankheit.

Alle Katzen suchen ein liebevolles Zuhause

Einige der 25 Katzen haben in unserer Obhut bereits eine fürsorgliche Familie gefunden. Nun wollen auch die anderen Samtpfoten in ein eigenes Zuhause umziehen. Bei uns wohnen sie paarweise und möchten gern zusammenbleiben. Diese besonderen Schützlinge benötigen ein Wohnumfeld, in dem es stressfrei zugeht und wo man sich verantwortungsbewusst um sie kümmert – auch wenn es ihnen schlechter gehen sollte. Alle Katzen suchen ein liebevolles Zuhause: Der neugierige Buddy, der scheue Speedy, das schöne Katzenpaar Beauty und Ellie oder das verschmuste Duo Devil und Wild verdienen fürsorgliche Zuwendung und ein sicheres Heim, in dem sie ankommen dürfen. Auch Lucy, die bei uns Mama eines munteren Mädchens namens Lilli geworden ist, möchte mit ihrer Kleinen in ein geborgenes Zuhause ziehen, sobald ihr Mädchen groß genug dafür ist.

Das süße Duo Ellie und BeautyDas süße Duo Ellie und BeautyDie kleine Lilli mit ihrer Mama LucyDie kleine Lilli mit ihrer Mama LucyDer zurückhaltende SpeedyDer zurückhaltende Speedy

Da die Katzen aufgrund ihrer besonderen Bedürfnisse viel Zuwendung und Versorgung benötigen, bitten wir herzlich um Ihre Spende. 

Online-Spende für die Sorgenfellchen

Eine Spende ist auch direkt auf unser Konto bei der GLS Gemeinschaftsbank e.G. möglich:

IBAN: DE15 4306 0967 2075 7633 00
BIC: GENODEM1GLS
Betreff: „Kranke Tiere“