Jetzt mit Video: Hundefamilie sucht liebevolle Menschen

Matti, Mecky, Mali und Mogli wünschen sich ein geborgenes Zuhause.Matti, Mecky, Mali und Mogli wünschen sich ein geborgenes Zuhause.Wir nahmen Hundemama Nelly in unsere Obhut, nachdem sie misshandelt und deshalb behördlich sichergestellt wurde. Bei uns brachte sie ihre Welpen zur Welt und zog die Kleinen liebevoll auf. Nun suchen Nelly und ihre munteren Kinder fürsorgliche Menschen.

Hündin Nelly war sehr verängstigt und abgemagert, als sie von der Polizei aufgegriffen und von einem unserer Tierrettungsfahrer zu uns gebracht wurde. Augenzeugen hatten gemeldet, dass die Hündin von ihrem wohl wohnungslosen Halter misshandelt wurde. In der Hamburger Innenstadt hatten sie ihn dabei beobachtet, wie er Nelly zweimal gegen einen Bauzaun schleuderte. Wir nahmen die eingeschüchterte Hündin bei uns auf. Unsere Tierärzte stellten fest, dass sie schwanger war. Ihren Babys war glücklicherweise nichts passiert. Mit unserer Pflege und Fürsorge fasste die werdende Mutter zunehmend wieder Vertrauen zu Menschen und wurde zutraulicher.

Schnuppernde, knabbernde Rasselbande

Mama Nelly kam aus schlechten Verhältnissen zu uns und sucht nun ihr Glück.Mama Nelly kam aus schlechten Verhältnissen zu uns und sucht nun ihr Glück.Der Rabauke Matti gibt gern mal den Ton an.Der Rabauke Matti gibt gern mal den Ton an.Am 21. Mai 2019 kamen bei uns Nellys sieben Hundekinder zur Welt: Mecky, Matti, Merlo, Mogli, Merlin, Mali und Motte. Die kleine Motte schaffte es leider nicht und starb einen Tag nach der Geburt. Den weiteren sechs Hundegeschwister geht es sehr gut, sie sind munter und voller Energie. Die Rasselbande verbringt ihre Tage quirlig umhertollend mit Spielen, aber auch mit gemeinsamen Nickerchen und ganz viel Schmusen. Fremden gegenüber sind die Welpen aufgeschlossen und zutraulich. Schnuppernd und knappernd erkunden sie ihre Umgebung.

Da die Hundekinder nun alt genug sind, suchen sie und Mama Nelly liebevolle Menschen, die den Fellnasen ein geborgenes Zuhause schenken. Merlin und Merlo haben bereits ihre Menschen gefunden. Nun möchten auch die anderen Geschwister in einem fürsorglichen Zuhause das Hundeeinmaleins lernen und ganz viel Zeit mit ihren Menschen verbringen. Die Kleinen wünschen sich dabei einen Artgenossen, an dem sie sich orientieren können. Sie können aber auch mit einem oder mehreren Geschwistern gemeinsam umziehen. Auch die freundliche Mama Nelly kann gern mit einem oder mehreren Hundekindern in liebevolle Hände gegeben werden, muss dann jedoch noch kastriert werden. Auch ein weiterer Artgenosse wäre für Nelly kein Problem.
Wenn Sie sich ernsthaft für Nelly, Mecky, Matti, Mogli oder Mali interessieren, lesen Sie bitte sorgfältig unsere Hinweise zur Tiervermittlung und besuchen Sie uns gern im Hundehaus.

Mali mag es auch ruhig und entspannt.Mali mag es auch ruhig und entspannt.Mecky ist sehr kontaktfreudig.Mecky ist sehr kontaktfreudig.Mogli spielt und kuschelt gern.Mogli spielt und kuschelt gern. 

Weitere Fotos der Hundekinder in der Bildergalerie!

Hier lernen Sie unsere Welpen im Video kennen:

Adopt, don’t shop!

Der Hamburger Tierschutzverein ist ein sicherer Hafen für alle Tiere. Egal ob jung, alt, krank, klein, groß oder mit Handicap – wir nehmen alle Schützlinge auf. Bei uns im Tierheim finden Tierfreunde die unterschiedlichsten Tiere – unser Anliegen ist daher: „Adopt, don’t shop!“. Unsere 1. Vorsitzende Sandra Gulla betont: „Wir appellieren an alle Hundefreunde, den Handel insbesondere mit Welpen nicht zu unterstützen. Wir brauchen keine Züchter und Vermehrer. Im Tierschutz warten unzählige wunderbare Wesen auf liebevolle Familien.“ Welpen werden leider allzu schnell wie eine Ware gedankenlos online gekauft. Für die Tiere bedeutet das großes Leid. Sie werden vielfach unzureichend versorgt, leiden unter Stress und Angst aufgrund der zu frühen Trennung von ihrer Mutter. Die Folgen dieser schlimmen Erlebnisse bekommen auch die Käufer zu spüren, da die Tiere häufig krank sind und nicht gut sozialisiert.
Um Schützlinge wie Mama Nelly und ihre Hundekinder bestmöglich versorgen zu können, sind wir auf Spenden angewiesen.

Jetzt helfen mit Ihrer Online-Spende!

Eine Spende ist auch direkt auf das nachfolgende Konto möglich:
GLS Gemeinschaftsbank e.G.
IBAN: DE15 4306 0967 2075 7633 00
BIC: GENODEM1GLS