Mitgliederversammlung und Frühlingsfest abgesagt!

Sicherheit geht vor, entscheidet der HTV-Vorstand (v.l.): Ivonne Stetefeld, Dr. Bettina Brockmüller, Katharine Krause, Sandra Gulla, Manfred Graff, Maria Hanika und Selina HärtelSicherheit geht vor, entscheidet der HTV-Vorstand (v.l.): Ivonne Stetefeld, Dr. Bettina Brockmüller, Katharine Krause, Sandra Gulla, Manfred Graff, Maria Hanika und Selina HärtelDer Vorstand des Hamburger Tierschutzvereins (HTV) hat am Wochenende beschlossen, entsprechend der Allgemeinverfügung der Freien und Hansestadt Hamburg, dass sowohl die für den 18. April terminierte Mitgliederversammlung als auch das für den 3. Mai geplante Frühlingsfest aufgrund der pandemischen Ausbreitung des Corona-Virus nicht stattfinden.

Der Schutz von Beschäftigten und Mitgliedern muss unbedingten Vorrang haben. „Die möglichst dauerhafte Aufrechterhaltung des Tierheimbetriebes ist jetzt unsere vordringliche Aufgabe, die alle unsere Kräfte bindet“, so Sandra Gulla, 1. Vorsitzende des HTV. „Es gibt Zeiten zum Versammeln, Debattieren und Feiern und Zeiten zum Arbeiten, jetzt müssen wir alle fokussiert auf den Tierheimbetrieb arbeiten.“

Leider abgesagt!Leider abgesagt!Die Mitgliederversammlung wird gegebenenfalls nach Lage der Pandemie-Entwicklung neu terminiert. Über die zum 18. April notariell festgestellten Ergebnisse der Vorstandswahl werden zunächst die Kandidat*innen informiert. Nach Einwilligung in die Veröffentlichung und gegebenenfalls Annahme der Wahl werden die entsprechenden Ergebnisse über die Internetseite des HTV bekanntgegeben.

Das Frühlingsfest wird nicht nachgeholt, vielmehr hoffen wir alle sehr, uns gesund und munter beim Tierschutzfest am 4. Oktober zu sehen und dort gemeinsam den Tierschutz und die Tiere zu feiern.