Als Testator*in Leben schenken

Schutz für alle Tiere - mit Ihrer Hilfe!Schutz für alle Tiere - mit Ihrer Hilfe!Der Hamburger Tierschutzverein und das Tierheim Süderstraße, das jährlich bis zu 10.000 notleidende Tiere aufnimmt, könnte ohne Erbschaften und Nachlässe von Tierfreund*innen nicht bestehen. Erst Spenden ermöglichen den wesentlichen Teil unserer Tierschutzarbeit. Haben Sie den Wunsch, Ihr Engagement für die Tiere über Ihr Leben hinaus weiterzuführen? Wir informieren Sie gerne vertrauensvoll in einem persönlichen Gespräch.

In den vergangenen Jahren haben wir es geschafft, uns und unsere Schützlinge finanziell abzusichern und möchten dies auch in Zukunft erfolgreich tun. Gerade die Corona-Pandemie hat uns daran erinnert, wie abhängig wir Jahr für Jahr von finanzieller Unterstützung sind. Mehr als die Hälfte der jährlichen Tierheimkosten, die sich auf etwa 5 Mio. Euro belaufen, müssen wir mithilfe von Spenden aufbringen. Denn Investitionen in die medizinische Versorgung, artgemäßes sowie Spezialfutter, dringende bauliche Maßnahmen zur Unterbringung der uns Anvertrauten sowie in bessere Pflege sind unabdingbar. Nur so können wir die kranken, verletzten, verstoßenen oder anderweitig bedürftigen Tiere in unserer Obhut bestmöglich versorgen. Denn der Hamburger Tierschutzverein bietet allen Tieren ein sicheres Obdach, egal ob Hunden, Katzen, Kaninchen, Weißbüschelaffen, Boa-constrictors, Papageien, Eulen, Minischweinen oder Heulern. Allein in unserer Wildtierstation, der größten im Norden, werden täglich Findelkinder aufgezogen und erwachsene Wildtiere gesund gepflegt.

"Mit allem, was lebt, sind wir durch Wesensverwandtschaft und Schicksalsgemeinschaft verbunden." - Albert Schweitzer

Es ist Spender*innen zu verdanken, dass zum Beispiel viele unserer Schildkröten in einer großen artgemäßen Teichanlage leben, unsere Kaninchen in Außengehegen oder unsere Katzen gemeinsam in unseren „Pfotengetümmel“-Lebensräumen wohnen können.

Als gemeinnütziger Verein verwenden wir die uns anvertrauten Mittel aus Spenden, Schenkungen und Nachlässen respektvoll und im Sinne der Tiere. Darüber hinaus kümmern wir uns für Sie um alle weiteren Belange wie Haushalts- und Kontenauflösungen, die Beerdigung und den Verbleib Ihrer Tiere. Gerne führen wir mit Ihnen ein vertrauliches Gespräch, in dem Sie uns Ihre Vorstellungen erläutern. Unsere Kollegin Nina Holers informiert Sie umfassend – Diskretion ist dabei selbstverständlich. Ihr Kontakt ist 040 211106-27 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei Bedarf besteht gerne auch die Möglichkeit zu einem Gespräch mit unserem 2. Vorsitzenden Jens Schmidt oder unserem Schatzmeister Manfred Graff. In unserer Informationsbroschüre finden Sie weitere wichtige Antworten rund um das Thema. Wir senden Ihnen ein Exemplar gerne unverbindlich zu.

Ihre Ansprechparter*innen:

Nina Holers, Zuständige für den Bereich Nachlass im Hamburger TierschutzvereinNina Holers, Zuständige für den Bereich Nachlass im Hamburger TierschutzvereinJens Schmidt, 2. Vorsitzender des Hamburger TierschutzvereinsJens Schmidt, 2. Vorsitzender des Hamburger TierschutzvereinsManfred Graff, Schatzmeister des Hamburger TierschutzvereinsManfred Graff, Schatzmeister des Hamburger Tierschutzvereins

Lassen Sie uns gemeinsam Leben schenken. Wie Erich Kästner bereits sagte: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“