Mit Ihrem Einkauf unseren Corona-Opfern helfen!

Auch Walter und Willibald* gehören zu den 163 Aussetzungsopfern, die wir im Juni bei uns aufnahmen.Auch Walter und Willibald* gehören zu den 163 Aussetzungsopfern, die wir im Juni bei uns aufnahmen.Vor allem in Corona-Zeiten kaufen die Menschen gerne online ein. Wer dabei auch noch etwas Gutes tun und unsere "Corona-Opfer" unterstützen möchte, kann ganz einfach Gooding nutzen. Das Ganze funktioniert ohne Mehrkosten oder Registrierung für Sie. Auch Sorgenfellchen Emily, eine der 74 im Juni ausgesetzten Samtpfoten, ist froh über die extra Spenden für das Tierheim, denn nur mit Ihrer finanziellen Hilfe ist es uns möglich, verletzten und hilfsbedürftigen Tieren wie ihm schnellstmöglich beizustehen und bestmöglich für sie zu sorgen.

Das kostenfreie Einkaufsportal Gooding bietet eine Auswahl aus fast 2.000 Shops von bekannten Marken. Das Besondere: Durch Ihre Einkäufe erhält der Hamburger Tierschutzverein als ausgewählter Empfänger Spenden. Von den Einnahmen der Händler kommen nämlich durchschnittlich fünf Prozent dem Verein Ihrer Wahl zugute. Zum Vergleich: Bei Amazon Smile sind es durchschnittlich nur 0,5 Prozent.

Und so einfach geht's:

  1. Vor Ihrem nächsten Einkauf besuchen Sie Gooding.de und entscheiden sich für einen der fast 2.000 Online Shops.
  2. Im Anschluss wählen Sie den Hamburger Tierschutzverein aus.
  3. Jetzt beginnen Sie ganz normal mit Ihrem Einkauf. Es entstehen keine Extrakosten und eine Registrierung ist nicht erforderlich.
     

Sie können Gooding auch ganz bequem dauerhaft aktivieren, die Spendenfunktion in den Shops wird dann automatisch generiert. Diese Option finden Sie über die Toolbar (oben in der Funktionsleiste auf der Gooding-Website).

So leicht und kostenfrei können Sie Gutes tun! Und es dauert nur ein paar Klicks, bis Sie dabei sind. Informieren Sie bitte auch Freunde, Bekannte und Kollegen darüber. Alle Informationen, die Sie über Gooding wissen müssen, haben wir in einem PDF zusammengestellt, das Sie einfach ausdrucken und weitergeben können.

Im Namen unserer Tiere bedanken wir uns herzlich für Ihre Unterstützung.

*Und das Beste zum Schluss:
Hier möchten sich die noch etwas zurückhaltenden Walter und Willibald vorstellen, die noch immer auf der Suche nach Zweibeiner*innen, die ihm die Scheu vor Menschen nehmen, sind.