Wer gibt Lea eine zweite Chance?

Lea wünscht sich Geborgenheit.Lea wünscht sich Geborgenheit.Mit 15 Jahren nochmal ein Zuhause suchen müssen: Damit hat Lea nicht gerechnet. Die liebe Seniorin nutzt jede Gelegenheit, sich anzuschmiegen. Leider bleibt bei uns trotz größter Bemühungen nicht genug Zeit, um ihrem Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung gerecht zu werden – sie braucht dringend eigene Menschen. Unterstützen Sie die Katzen-Omi jetzt mit Ihrer Patenschaft!

Lea streicht Besucher*innen gern um die Beine. Sie ist eine leidenschaftliche Kuschlerin, die Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen ist. Mit ihren 15 Jahren ist die Seniorin im besten Rentenalter und bereit für ihre zweite Chance. Das Leben in einer Familie kennt sie, ebenso wie den Kontakt zu Kleinkindern. Lea kommt gut ohne andere Katzen aus, dagegen dürfen ausgiebige Kraulereien nicht fehlen.

Die Schmusebacke kam gemeinsam mit ihrer Omi-Gefährtin Nala zu uns ins Tierheim, weil ihre Halter mit den beiden Sorgenfellchen überfordert waren. Lea ist Diabetikerin und muss zweimal täglich gespritzt werden, Nala hat Epilepsie. Die beiden lebten zwar zusammen, zeigen sich bei uns aber als Einzelprinzessinnen, die lieber allein umziehen möchten.

Gestreichelt werden ist eine ihrer liebsten Beschäftigungen.Gestreichelt werden ist eine ihrer liebsten Beschäftigungen.Kraulen findet die Omi aber auch sehr gut.Kraulen findet die Omi aber auch sehr gut.Als rüstige Rentnerin lässt sich Lea tapfer das Insulin verabreichen, damit es ihr auch weiterhin gut geht. Für sie kommt Freigang leider nicht infrage, über einen gesicherten Balkon und eine Brise Abenteuer würde sie sich freuen. Um die tägliche Versorgung mit Insulin stets gewährleisten zu können, braucht Omi Lea zuverlässige und verantwortungsbewusste Menschen, die ihr einen schönen Lebensabend bereiten wollen. Das Verabreichen muss zu jeder Zeit sichergestellt sein – auch während des Urlaubs. Lea erhält zudem spezielles Futter.

Gerne versorgen und behandeln wir Lea bis an ihr Lebensende in unserer tierheimeigenen Praxis und übernehmen die Kosten für nötige Medikamente und gegebenenfalls auch Futter. Daran soll ihr Umzug in ein liebevolles Familienumfeld auf keinen Fall scheitern. Daher sind auch Pat*innen, die uns und die liebe Seniorin finanziell unterstützen, herzlich willkommen.

Möchten Sie den lieben Lea persönlich kennenlernen? Für weitere Informationen und zur Terminabsprache wenden Sie sich gerne an unsere Kolleginnen im Katzenhaus: 040 / 21 11 06-39. Aufgrund des derzeit hohen Telefonaufkommens bitten wir Sie, es mehrmals zu probieren bei uns telefonisch durchzukommen. Hier finden Sie bereits unsere aktuellen Vermittlungshinweise.