Wir wünschen friedvolle Ostertage!

Unsere Fine* wünscht Ihnen ein tierfreundliches Osterfest!Unsere Fine* wünscht Ihnen ein tierfreundliches Osterfest!Während der Pandemie ist zwar vieles anders oder abgesagt (glücklicherweise aber auch die für viele Kleintiere so tödlichen Osterfeuer). Im Kreis unserer Familien können wir die Tage dennoch genießen und die Zeit nutzen, um in uns zu gehen. Wie können wir gemeinsam Tieren in Not auch in unserem Alltag helfen? Ostern ist ein guter Beginn für positive Veränderungen. Wir geben Ihnen einige tolle Ideen für den österlichen Gaumenschmaus und kleine Geschenke mit auf den Weg, für die kein Tier leiden muss.

Mitgefühl für den (Oster-)Hasen

Der Hase und auch das Kaninchen sind zum Symbol unseres Osterfests geworden. Sie sind beliebte Motive für Karten, Geschenke und Deko. Doch traurig-ironischerweise sind es eben diese Tiere, die an Ostern mit am meisten leiden, weil sie als Braten auf dem Teller enden sollen.

Für den Osterbunch muss kein Tier leiden.Für den Osterbunch muss kein Tier leiden.Bitte informieren Sie sich über die Zucht von Kaninchen, auch in Deutschland, die für diese Tiere ein kurzes Leben in Qual bedeutet! Das muss nicht sein, jede*r von uns kann durch die eigenen Kaufentscheidungen aufhören, sich am Leid der Tiere mit seinem Geld zu beteiligen. Auch die Lämmchen werden es Ihnen danken, nicht auf Ihrem Teller zu enden.

Köstliche Rezepte für den Osterbrunch

Damit es Ihnen beim Osterbrunch an nichts fehlt, haben wir für Sie köstliche Rezeptideen zusammengestellt. Probieren Sie sich gerne mit einem saftigen Hefezopf oder einem Kuchen in Form eines Osterlämmchens aus. Auch weitere süße und herzhafte Rezeptideen zum Mitmachen finden Sie bei uns – ebenso lassen sich tierische Zutaten beim Kochen und Backen ganz einfach ersetzen, wie wir Ihnen zeigen.

Bunte Eier ohne Tierleid

Bunt gefärbte Supermarkteier lassen sich leicht durch Eier aus Salzteig ersetzen.Bunt gefärbte Supermarkteier lassen sich leicht durch Eier aus Salzteig ersetzen.Bunte Ostereier aus dem Supermarkt bedeuten großes Leid für die Hennen, die beinahe jeden Tag ihres kurzen Lebens ein Ei legen müssen. Sie werden oft nur ein Jahr alt, bis ihre „Produktivität“ nachlässt und sie geschlachtet werden. Zudem stammen die Eier überwiegend aus schlechter Haltung, die auf dem Produkt aber nicht gekennzeichnet werden muss. Wie es tierfreundlich bunt wird auf dem Osterteller, zeigen wir Ihnen mit einem tollen Basteltipp – selbstgemachte Eier aus Salzteig lassen sich schnell herstellen und toll verzieren sowie als Deko nutzen oder verschenken. Weitere österliche Geschenke-Tipps finden Sie hier.

Spannender Lesestoff zu aktuellen Tierschutzthemen

Genießen Sie die Sonne mit unserer ich&du.Genießen Sie die Sonne mit unserer ich&du.Für spannenden Lesestoff an den ruhigen Festtagen im Sonnenschein ist ebenfalls gesorgt. In unserer aktuellen Ausgabe der ich&du erfahren Sie, was wir für Hamburgs Straßenkatzen tun, wie unser Auslandstierschutz läuft, wem wir in unserer täglichen Tierschutzarbeit viel verdanken und einiges mehr! Auch Rätselfreund*innen kommen auf ihre Kosten.

In diesem Sinne wünschen wir, der HTV-Vorstand, die tierärztliche Leitung und Geschäftsführung Ihnen und Ihren (tierischen) Lieblingen ein friedvolles Osterfest!

*Hier lernen Sie unsere Fine kennen.