Unsere 400 Streunerkatzen, die unsere Katzenrettung betreut, brauchen Ihre Hilfe!

Jeden Tag geben wir unser Bestes für unsere Tiere und guter Tierschutz kostet Geld. Fünf bis sechs Millionen Euro müssen wir jährlich für den Tierheimbetrieb aufbringen – etwa zwei Drittel davon aus eigener Kraft. Um noch mehr Menschen das Spenden zu ermöglichen und zu erleichtern, sind wir auch auf dem Spendenportal Betterplace zu finden. Nun startete unser neuestes Projekt zugunsten der wild lebenden Katzen, die wir betreuen. 

Update (13.09.2022) 
Dank der tollen Unterstützung unserer großzügigen Spenderinnen und Spender konnten wir die dringend benötigten Futterschränke bereits finanzieren! Nun möchten diese gefüllt werden: Daher sammeln wir nun für Nass- und Trockenfutter. Unsere rund 400 Streunerkatzen verputzen im Monat rund 1000 Dosen a 800g Nass- und 237kg Trockenfutter.  Die Katzen und wir freuen uns sehr über finanzielle Unterstützung und auch haptische Futterspenden! Das untenstehende Projekt bleibt demnach aktiv. 

Auf Hamburgs Straßen leben schätzungsweise 10.000 Streunerkatzen, die im Verborgenen leiden. Die Katzenrettung des HTV betreut mit ehrenamtlicher Unterstützung rund 400 Streunerkatzen im Jahr an verschiedenen Standorten und Futterplätzen, versorgt Notfälle, führt Kastrationen und tiermedizinische Check-Ups durch. 

Da es immer schwieriger wird, ehrenamtliche Futterplatzbetreuerinnen und -betreuer zu finden, müssen wir es den Ehrenamtlichen so einfach wie möglich machen, sich um die Streunerkatzen zu kümmern:  Wir möchten direkt an den Futterplätzen Futterdepots einrichten, um die Futterlieferfahrten zu den Betreuungspersonen zu verringern. Dafür brauchen wir so schnell wie möglich Futterschränke an den Plätzen, um das Katzenfutter vor der Witterung geschützt unterbringen zu können. 

Zu unseren anderen Betterplace-Projekten finden Sie hier!