Die aktuelle Ausgabe der „ich&du“ macht auf unsere Katzen mit Koordinationsstörungen aufmerksam

Patensuche für unsere Katzen mit Koordinationsstörungen.Patensuche für unsere Katzen mit Koordinationsstörungen.13. März 2018

Die neue Ausgabe unseres Tierschutz-Magazins können Sie ab sofort kostenfrei in unserem Tierheim erhalten oder online lesen. Erfahren Sie, wie unsere Tierschutzberatung den Kampf gegen den Welpenhandel aufnimmt, wie unsere Katzen-Wildfänge ihr Glück finden und wie Sie durch die Gestaltung eines tierfreundlichen Balkons mit kleinem Aufwand viel für die Tierwelt tun können.

Unser wunderschöner schwarzer Titelkater Tom ist nicht wie andere Katzen. Dies bemerkt man aber erst, wenn man ihn in Bewegung sieht: Sein Gang wirkt unkoordiniert und er wackelt mit den Hinterbeinen stark hin und her. Der Grund: Tom leidet an Ataxie, einer Koordinationsstörung der Bewegungsabläufe. Auf Seite 17 erfahren Sie mehr über diese Krankheit. Da Tom nach Redaktionsschluss adoptiert worden ist, steht er stellvertretend für die anderen Ataxie-Katzen in unserem Tierheim, die dringend die Unterstützung von Patinnen und Paten brauchen.

Hilfe benötigen auch zahlreiche Hunde, die Opfer des Welpenhandels werden. In mafiösen Strukturen wird auf Onlineplattformen das große Geschäft mit Welpen angesagter Hunderassen gemacht – auf Kosten der Gesundheit der Tiere und meist auch auf Kosten der zukünftigen Halter. HTV-Tierschutzberaterin Sina Hanke klärt ab Seite 4 über dieses traurige Thema auf, gibt Tipps, wie man einen Welpenhändler anhand seiner Online-Anzeigen erkennt, und berichtet vom erfolgreichen Vorgehen gegen einen Welpenhändler.

Ein Beitrag zum Tierschutz, den jede und jeder sofort leisten kann, beginnt auf dem eigenen Teller. Unser übermäßiger Konsum von Fleisch und anderen tierlichen Produkten sorgt für Tierleid, Umwelt- und Gesundheitsschädigung. Jede einzelne vegane Mahlzeit, die wir in unseren Alltag integrieren, hat einen positiven Effekt. Auf Seite 10 teilen wir zwei besonders leckere Frühlingsrezepte mit Ihnen – diese stammen aus dem veganen Kochbuch „Tierschutz genießen“ des Deutschen Tierschutzbundes. Das Kochbuch können Sie übrigens auch in unserem Tierheim erwerben – der Erlös kommt unserer Tierschutzarbeit zugute!

Wie es einigen ehemaligen Tierheimbewohnern in ihrem Zuhause geht, lesen Sie in den Erfolgsgeschichten ab Seite 20. Viele Schützlinge sind jedoch noch immer auf der Suche nach ihrer Familie oder einem Paten – ab Seite 16 erhalten Sie mehr Informationen dazu.

In der Magazinmitte finden Sie einen praktischen Einleger mit Anträgen und Bestellformularen im Postkartenformat. Übrigens: Mitglieder erhalten das Magazin, das drei Mal im Jahr erscheint, kostenfrei nach Hause geschickt, andere Interessierte können es auch hier online lesen.

Viel Freude beim Lesen!