Total verfilzt: Helfen Sie Strolch und seinen Kumpels als Hundefrisör

Malteser Strolch hatte ein total verfilztes Fell, das eine Qual für ihn gewesen sein muss. Er konnte sich nicht mehr richtig bewegen.10. August 2018

Immer wieder kommen Hunde wie Strolch zu uns ins Tierheim Süderstraße: Der arme Kerl hatte extrem verfilztes und schmutziges Fell, welches ihn stark in seiner Bewegungsfreiheit einschränkte – und besonders bei den aktuellen Temperaturen eine Qual gewesen sein muss. Damit wir in Zukunft solche „Notfelle“ direkt behandeln können, suchen wir ehrenamtliche Hundefrisörinnen oder -frisöre. Oder auch versierte Laien, die das Fellscheren perfekt beherrschen.

Der arme Malteser-Rüde wurde bei uns abgegeben, weil sein Halter gestorben ist. Nur noch ein Häufchen Elend ist der etwa zehnjährige Strolch, als er im Tierheim ankommt. Er wirkt apathisch und lebensmüde, bewegt sich kaum – und sein Fell ist nicht nur voller Verknotungen und Schmutz, sondern auch mit Fäkalien verklebt.

Behutsam schneidet Hundefrisörin Simone Bruhns den Malteser frei.Zum Glück bekommen wir sehr kurzfristig einen Termin beim Hundefrisör „Fellsache“ in Barmbek-Süd. „So einen schlimmen Fall hatte ich noch nie“, sagt Frisörin Simone Bruhns als sie  Strolch sieht. Behutsam befreit sie den kleinen Hund mit einem Rasierer zunächst im Kopfbereich von dem übermäßigen Fell und arbeitet sich dann langsam Stück für Stück über seinen Körper. Strolch lässt die Prozedur tapfer über sich ergehen – er scheint zu spüren, dass er da von einer schlimmen Last befreit wird.

Nach einem ausgiebigen Bad trocknet die Hundefrisörin den niedlichen Kerl behutsam mit einem Fön, entfernt mit einer Schere noch einige Strähnen und kürzt Strolchs Krallen. Es ist berührend mitanzusehen, wie Strolch sich durch das Entfernen seiner Mähne verändert: Wo vorher ein depressiv wirkender Hund war, tollt jetzt ein absolut fröhlicher, aufgeweckter Kerl durch den Salon, der es kaum erwarten kann, sich auf einer Gassirunde die Welt anzugucken.

Unser Wunsch  ist es, dass in Zukunft unsere Schützlinge mit übermäßig langem Fell direkt bei uns im Tierheim frisiert werden können. Sie sind oder waren als Hundefrisör oder -frisörin tätig und würden sich gerne ehrenamtlich engagieren? Sie haben selber einen Hund und beherrschen das Fellscheren perfekt? Dann melden Sie sich gerne bei Sven Fraaß per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unsere „Sorgenfellchen“ und wir freuen uns auf Sie!

Stück für Stück verliert Strolch sein verfilztes Fell ...... auch hinten muss natürlich alles ab ...... und auch noch ein bisschen nachschneiden muss der kleine Kerl aushalten.Noch ein prüfender Blick von der Expertin ...... schon sieht Strolch wieder super und gepflegt aus. Wenn auch Sie Hundefrisör/in sind und Tieren wie Strolch ehrenamtlich helfen wollen, melden Sie sich gerne bei uns.