Klausi sucht Pat*innen und ein liebevolles Pflege- Zuhause

Für Klausi sind Spritzen überhaupt kein Problem - wieso möchte ihn trotzdem niemand haben?!Für Klausi sind Spritzen überhaupt kein Problem - wieso möchte ihn trotzdem niemand haben?!Mager und dehydriert kam Klausi als Fundkater zu uns. In unserer Obhut hat er sich bestens erholt – und zeigt sich mittlerweile als einer der verschmustesten Schützlinge unseres Tierheims. Doch wahrscheinlich aufgrund seiner Diabeteserkrankung fand sich bis heute niemand, der diesem Traumkater ein Zuhause schenken wollte. Wir versorgen ihn zwar bestmöglich und schenken ihm viel Liebe, doch seinen Kuschelbedürfnissen können wir nicht ganz gerecht werden. Wenn Sie Klausi seinen Wunsch nach einer eigenen Familie nicht erfüllen können, unterstützen Sie ihn bitte mit Ihrer Patenschaft.

Weiterlesen

.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein gesundes, sorgenfreies Osterfest!

Während der Corona-Pandemie ist zwar vieles anders oder abgesagt (glücklicherweise aber auch die für viele Kleintiere so tödlichen Osterfeuer). Aber Ostern steht natürlich trotzdem vor der Tür – und damit wieder viel unerkanntes oder ignoriertes Tierleid. Doch in der Krise steckt auch die Chance, dass die Menschen in sich gehen: Welchen Anteil hat mein Konsumverhalten an der Tierausbeutung und warum esse ich überhaupt die Produkte, deren Herstellung ich moralisch nicht gutheiße?

Weiterlesen

Alle Hufe auf nach Bremen! Umzug unseres Schafe-Ziegen-Quintetts

Unsere 2. Vorsitzende Katharine Krause mit den Ziegen Zini und Zita.Unsere 2. Vorsitzende Katharine Krause mit den Ziegen Zini und Zita.Im März nahm der Hamburger Tierschutzverein (HTV) drei Ziegen und zwei Schafe aus dem Landkreis Harburg bei sich im Tierheim Süderstraße auf, die in ihrem bisherigen Zuhause nicht mehr gehalten werden konnten. Das zuständige Veterinäramt kontrollierte in den vergangenen Monaten engmaschig die dortige Haltung von knapp 150 Schafen, drei Ziegen und weiteren Tieren. Aufgrund der Bestandsgröße und dem damit einhergehenden Versorgungsumfang ist es dem Tierhalter nicht mehr möglich, seine Tiere den Vorgaben des Veterinäramtes entsprechend zu versorgen. In einer ersten Hilfsaktion übergab der Tierhalter dem HTV daher freiwillig seine drei Ziegen und die ersten zwei Schafe. Weitere Tiere sollen noch folgen.

Weiterlesen

Update: Sat.1- und ZDF-Beitrag mit Tierheimleiterin Susanne David

Tierheimleiterin Susanne David im Gespräch mit dem ZDF.Tierheimleiterin Susanne David im Gespräch mit dem ZDF.Bundesweite Berichterstattungen finden über den Hamburger Tierschutzverein (HTV) und sein Corona-Pandemie-Management statt. Wir freuen uns über die damit verbundene Anerkennung und hoffen, dass wir damit auch anderen Tierheimen Anregung und Vorbild sein können. Denn der Schutz der Mitarbeiter*innen, eine fortlaufende optimale Tierversorgung und anhaltende Vermittlungen sind aus unserer Sicht sehr wichtig. Das ZDF befragte unsere Tierheimleiterin Susanne David.

Weiterlesen

HTV-Beschäftigte auch in Pandemie-Zeiten stark für ihre Tiere

Das Tierheim Süderstraße von oben.Das Tierheim Süderstraße von oben.Pressemitteilung

Die Beschäftigten des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. (HTV) setzen sich auch in der Corona-Krise vorbildlich für ihre hilfebedürftigen Tiere ein. Der HTV-Vorstand und die Tierheimleitung haben im Rahmen des Corona-Managements etliche Maßnahmen getroffen, damit der Tierheimbetrieb ordentlich weiterlaufen kann.

Weiterlesen

"April, April!" 280 Kois gerettet – Aschbergbad hilft

Kois unterschiedlicher Größe und Farbe befinden sich in der Obhut des HTV.Kois unterschiedlicher Größe und Farbe befinden sich in der Obhut des HTV.Wer es sich nicht schon dachte: Bei dieser Meldung handelte es sich um einen Aprilscherz =). Wir hoffen, dass Sie ein wenig schmunzeln konnten – und können. Lachen ist ja gerade in Krisenzeiten so gesund!

Weiterlesen

Hans sucht dringend einen Hospizplatz und Paten

Hans will kuscheln und schmusen und ein ruhiges Plätzchen, das ist doch nicht zu viel verlangt?!Hans will kuscheln und schmusen und ein ruhiges Plätzchen, das ist doch nicht zu viel verlangt?!Update: Hans wurde glücklich in liebevolle Hände vermittelt!

Unser lieber Hans kam als einsamer Findelkater in unsere Obhut. Der freundliche Opi hat leider einen inoperablen Tumor. Wir versorgen ihn bestmöglich, aber er wünscht sich nichts sehnlicher, als auf seine alten Tage noch ein fürsorgliches Zuhause zu finden. Wenn Sie Hans keinen Altersruhesitz bieten können, helfen Sie ihm bitte mit Ihrer Patenschaft.

Weiterlesen

Rekord-Geschäftsjahr bestätigt erfolgreiche Arbeit des Vorstands

Auch in Krisenzeiten bleiben wir ein sicherer Hafen für alle Tiere und HTV-Beschäftigte.Auch in Krisenzeiten bleiben wir ein sicherer Hafen für alle Tiere und HTV-Beschäftigte.Pressemitteilung

Wieder ein großartiger Erfolg für den Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV): Mit einem Überschuss von mehr als 2,5 Millionen Euro schließen wir das Geschäftsjahr 2019 ab. „Mithilfe unserer loyalen Mitarbeiter*innen und ehrenamtlichen Aktiven haben wir ein Rekordergebnis erzielt. Das ist eine großartige Bestätigung unserer Tierschutzarbeit“, freut sich unsere 1. Vorsitzende Sandra Gulla.

Weiterlesen

Mediales Interesse an vorbildlichem Pandemie-Management des HTV

HTV-Pressesprecher Sven Fraaß im Gespräch mit NOA 4.HTV-Pressesprecher Sven Fraaß im Gespräch mit NOA 4.Viele Rundfunkanstalten, Zeitungsverlage, Onlinemagazine und selbst Illustrierte interessieren sich für die vielen verschiedenen Vorsichtsmaßnahmen, die wir für unser Tierheim in Pandemie-Zeiten getroffen haben, um die Mitarbeiter*innen zu schützen und die Tierversorgung ohne Einschränkungen zu gewährleisten sowie die Vermittlungen fortführen zu können. Mit dem TV-Sender NOA 4 führte unser Pressesprecher ein besonders ausführliches Gespräch.

Weiterlesen