Unsere Hunde kriegen die Haare schön

Heike Hagen kümmert sich um haarige Angelegenheiten, so auch bei Krümel. Foto: Bettina BlumenthalHeike Hagen kümmert sich um haarige Angelegenheiten, so auch bei Krümel. Foto: Bettina BlumenthalÜber die tägliche Versorgung und Pflege unserer Hunde hinaus möchten wir den Fellnasen den Aufenthalt bei uns im Tierheim so angenehm wie möglich machen. Dazu gehört auch der regelmäßige Besuch unserer ehrenamtlichen Hundefriseurin, wie die Mopo in Print berichtet.

Weiterlesen

Ohne Ehrenamt geht es nicht - Herzlichen Dank zum Welttierschutztag

Tierschutz braucht Herz - und zuverlässige Ehrenamtliche. Wir haben beides!Tierschutz braucht Herz - und zuverlässige Ehrenamtliche. Wir haben beides!Der erste Sonntag im Oktober ist seit vielen Jahren ein fixer Termin für die Aktiven des HTV - auch für die Ehrenamtlichen. Denn schließlich findet dann das alljährliche Tierschutzfest anlässlich des Welttierschutztags am 4. Oktober statt. Doch dieses Jahr ist alles anders, denn die Welt hat Corona. Doch sie muss sich weiterdrehen - auch in unserem Verein.

Weiterlesen

Die Corona-Krise und ihre finanziellen Folgen für die Tierheime

Die Tierheime helfen allen Tieren in Not, sind aber selbst auf Hilfe angewiesen.  Copyright: Deutscher Tierschutzbund/M. MartenDie Tierheime helfen allen Tieren in Not, sind aber selbst auf Hilfe angewiesen. Copyright: Deutscher Tierschutzbund/M. MartenDie Corona-Krise hat viele Tierheime in eine bedrohliche finanzielle Situation gebracht. Darauf macht der Deutsche Tierschutzbund anlässlich des Welttierschutztags am 4. Oktober aufmerksam. Mit dem Motto „Zusammen für Tierheime“ wirbt der Dachverband zum Welttierschutztag und im Rahmen seiner Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ (www.tierheime-helfen.de) für mehr Solidarität mit den Tierheimen und klärt gleichzeitig über die finanzielle Herausforderung auf, vor der viele Tierheime aktuell stehen.

Weiterlesen

Tag des Respekts: Stadttauben schützen!

Stadttauben sollen schmerzfrei und artgerecht leben können.Stadttauben sollen schmerzfrei und artgerecht leben können.Gemeinsam mit unserem Dachverband, dem Deutschen Tierschutzbund, rufen wir am heutigen Tag des Respekts zum respektvollem Umgang mit Stadttauben auf. Um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen, unterstützen wir zudem die Kampagne #RespektTaube, die von Städten ein durchdachtes Taubenmanagement fordert - auch um Übergriffen durch Privatpersonen vorzubeugen.

Weiterlesen

Zappeliger Zuwachs im HTV

Hanni und Nanni fühlen sich auf unserer Koppel pudelwohl.Hanni und Nanni fühlen sich auf unserer Koppel pudelwohl.Dies ist eine Geschichte von Hanni und Nanni – unseren lebhaften Neuzugängen. Die beiden Ziegen (nicht zickig gemeint) wurden von unserer Tierschutzberaterin Nicole Hartmann und unserem Tierrettungsfahrer Heiko Nauschütz eigens abgeholt und in unsere Obhut gebracht. Warum?

Weiterlesen

Schluss mit der Rasseliste! HTV beim Soka Run 2020

Der HTV setzt sich für die Gleichbehandlung aller Hunde in Hamburg ein.Der HTV setzt sich für die Gleichbehandlung aller Hunde in Hamburg ein.Ein Gesetz entscheidet darüber, welche Hunderassen gefährlich sind und welche nicht – klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber seit 20 Jahren die Rechtsprechung in Hamburg. Wie kann das sein? Warum wird nicht allen Hunden wenigstens die Chance gegeben, ihre Ungefährlichkeit durch einen Wesenstest zu beweisen? Beim diesjährigen Soka Run gingen wir genau mit dieser politischen Forderung auf die Straße.

Weiterlesen

Napfi grüßt aus Bayern

Unser stolzer Napfi hat sein Nest gefunden.Unser stolzer Napfi hat sein Nest gefunden.Seit Juli 2018 hat uns der muntere Gelbhaubenkakadu Napfi begleitet – mal leise, mal laut, mal angriffslustig begrüßte er unsere Tierpfleger*innen und war letztlich doch die meiste Zeit ein Charmeur, wie er im Buche steht – wobei er Damen immer den Vorzug gibt. Bei seiner Bezugspflegerin Larissa Damerau, die er liebevoll „Mama“ nannte, zeigte er sich kuschelig handzahm. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten wir uns von dem kecken Kakadu, der auf dem „Papageien Gnadenhof Jackson“ im bayerischen Sulzbach-Rosenberg seinen dauerhaften Lebensraum fand.

Weiterlesen

Modernes Röntgengerät für unsere Schützlinge – Dank an alle bisherigen Spender*innen!

Von der modernen Technik würden Bella* und all unsere anderen Tierheimschützlinge profitieren.Von der modernen Technik würden Bella* und all unsere anderen Tierheimschützlinge profitieren.Update: Wir danken allen, die den Kauf mit bisher insgesamt 14.518 Euro Euro (Stand 05.01.2021) unterstützen - und freuen uns über jede weitere Spende!

Damit wir große und vor allem auch kleine Schützlinge in unserer Tierarztpraxis schneller und umfangreicher untersuchen und damit noch mehr Leben retten zu können, benötigen wir ein modernes Röntgengerät. Dafür bitten wir Sie um Spenden – und danken schon jetzt allen von Herzen, die uns bei dieser wichtigen Investition unterstützen! Im Folgenden erklären wir Ihnen, warum eine Röntgenaufnahme oftmals unerlässlich ist – und wie ein digitales Gerät uns und vor allem unseren Schützlingen die Prozedur des Röntgens erleichtern würde.

Weiterlesen

Wer gibt Lea eine zweite Chance?

Lea wünscht sich Geborgenheit.Lea wünscht sich Geborgenheit.Mit 15 Jahren nochmal ein Zuhause suchen müssen: Damit hat Lea nicht gerechnet. Die liebe Seniorin nutzt jede Gelegenheit, sich anzuschmiegen. Leider bleibt bei uns trotz größter Bemühungen nicht genug Zeit, um ihrem Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung gerecht zu werden – sie braucht dringend eigene Menschen. Unterstützen Sie die Katzen-Omi jetzt mit Ihrer Patenschaft!

Weiterlesen

HTV zu Änderungen der Tierschutz-Hundeverordnung

Als Olde English Bulldog hat unser Basko* ein rassetypisches faltiges Gesicht, das von anderen Hunden schnell als bedrohlich empfunden werden kann.Als Olde English Bulldog hat unser Basko* ein rassetypisches faltiges Gesicht, das von anderen Hunden schnell als bedrohlich empfunden werden kann.Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner plant eine Änderung der Tierschutz-Hundeverordnung. Dazu gehören ein Ausstellungsverbot von Qualzuchten und eine Mindestdauer der Gassizeit pro Tag außerhalb des Zwingers sowie zusätzliche Anforderungen an die Haltung, Ausbildung und Zucht von Hunden. Es ist ein erster Schritt, der aber noch einiger Justierung bedarf.

Weiterlesen