„Aktivoli“: Erster Bürgermeister besucht HTV-Stand

HTV-Vorstandsmitglied Selina Härtel und weitere Helfer*innen informierten über unsere Ehrenämter.HTV-Vorstandsmitglied Selina Härtel und weitere Helfer*innen informierten über unsere Ehrenämter.Bereits das neunte Mal in Folge stellte sich der HTV auf der FreiwilligenBörse „Aktivoli“ im Börsensaal der Handelskammer vor, um Interessierte über die vielen verschiedenen Hilfsmöglichkeiten bei uns im Tierheim und bei unseren Tierschutzaktivitäten zu informieren. Neben sehr vielen positiven Gesprächen mit Besucher*innen gab es mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher einen besonderen Gast an unserem Informationsstand.

Auch Hamburgs Erster Bürgermeister besuchte unseren Stand (v.l.): HTV-Vorstandständlerin Selina Härtel, Dr. Peter Tschentscher, HTV-Pressesprecher Sven Fraaß sowie HTV-Mitglied und -Ehrenamtliche Dagmar Groth-Bick.Auch Hamburgs Erster Bürgermeister besuchte unseren Stand (v.l.): HTV-Vorstandständlerin Selina Härtel, Dr. Peter Tschentscher, HTV-Pressesprecher Sven Fraaß sowie HTV-Mitglied und -Ehrenamtliche Dagmar Groth-Bick.Mit etwa 4.000 Personen ist der Besucher*innenandrang ungebremst hoch, was wir an unserem Stand wie schon in den Vorjahren mit großer Freude registrieren konnten. Auch der Erste Bürgermeister Hamburgs kam am HTV und dem Tierschutz nicht ohne Zwischenstopp vorbei! Und so begrüßten HTV-Vorstandsmitglied Selina Härtel, HTV-Pressesprecher Sven Fraaß und das ehrenamtlich aktive HTV-Mitglied Dagmar Groth-Bick Dr. Peter Tschentscher am Infostand des HTV. Zufrieden berichtete dieser, dass nach Mienenbüttel nun auch der Hamburger Standort des LPT in Neugraben schon bald geschlossen sein wird, da die Erlaubnis zur Tierhaltung widerrufen wurde. Dass das mehr Zeit in Anspruch nahm, als viele Menschen und auch wir forderten, habe an der Sorge gelegen, dass das juristisch stark aufgestellte LPT den Widerruf erfolgreich anfechten könnte, wenn er nicht hieb- und stichfest sei. Auch wir freuen uns über die Entwicklung, aber unsere Forderungen an die Politik auch im Bereich Tierversuche gehen weiter. Sven Fraaß wiederholte die Einladung des HTV an den Bürgermeister, sich das Vereinstierheim persönlich anzuschauen und sich ein eigenes Bild von unserer Arbeit zu machen. Denn schließlich ist der HTV ein wichtiger und starker Vertragspartner der Freien und Hansestadt Hamburg und DIE Institution in Sachen Tierschutz in Hamburg. Da kann sich gerne der Erste Bürgermeister dieser Stadt aus erster Hand vergewissern, dass wir nicht nur wichtige Aufklärungsarbeit leisten, sondern sich gerade die Tierversorgung in unserem Tierheim medizinisch und pflegerisch auf hohem Niveau befindet und wir ein liebesvolles Zuhause auf Zeit und ein sicherer Hafen für alle Tiere sind.

Besonders junge Menschen, überwiegend Frauen, informierten sich an unserem Stand.Besonders junge Menschen, überwiegend Frauen, informierten sich an unserem Stand.Die alljährliche „Aktivoli“ erwies sich auch dadurch erneut als gewinnbringend, dass die Anwesenden sich bereits konkret für ein Ehrenamt im HTV interessieren und sich nun entscheiden wollten, was für ein Engagement genau sie übernehmen werden. Trotz des stürmischen Wetters führten wir mit etwa 130 Menschen Gespräche und bei rund 100 davon ging es konkret um die freiwillige Mitarbeit bei uns im Tierheim beziehungsweise für unseren Verein. Das sind deutlich mehr als noch vor einem Jahr! Naturgemäß zielte ein Großteil der Interessen auf den direkten Kontakt mit Tieren ab. Und Hilfsmöglichkeiten wie das Gassigehen, Katzenvorlesestunden und die Jungtieraufzucht bedienen diesen Wunsch auch für die meisten Ehrenamtssuchenden sehr überzeugend. Aber auch weniger beachtete Ehrenämter fanden Gehör. So stellte Vorstandsmitglied Selina Härtel mehrfach das SpatzenCafé vor, in dem sie und ihr Ehrenamtsteam an den Wochenenden in unserer BücherStube selbstgebackene vegane Kuchen verkaufen. Durch die weitere Standbesetzung waren auch die wichtigen Nachüberprüfungen der von uns vermittelten Tiere und die Entlastung der Tierpfleger*innen durch die Hilfe bei den Reinigungsarbeiten in den Tierhäusern zentrale Themen. Sven Fraaß wies als Ehrenamtskoordinator zudem auf die zeitlichen Rahmen und unsere Flexibilität in den meisten Bereichen hin, wodurch sich auch viele Berufstätige motiviert fühlten, uns in ihrer Freizeit zukünftig zu unterstützen. Auch das Angebot, unseren Info-Abend für angehende Ehrenamtliche zu besuchen, wurde oft begeistert notiert.

Hier geht's zur Bildergalerie!

Wir freuen uns also auf zahlreiche Besuche zukünftiger Aktiver in unserem Verein! Und wir danken herzlich den Freiwilligen, die den Stand möglich gemacht und somit auch ihr Wissen um und ihre Begeisterung für den HTV weitergegeben haben!

* Der nächste Ehrenamt-Infoabend findet statt am:

  • Donnerstag, 5. März 2020, um 17 Uhr
  • im Grünen Saal des Tierheims
  • Süderstraße 399