Zwölf Katzen aus Wohnung gerettet – Unterstützung für Versorgung gesucht

Das schöne Paulchen sucht bald ein Zuhause!Das schöne Paulchen sucht bald ein Zuhause!25. März 2015

Vergangene Woche retteten Beschäftigte des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. (HTV) zwölf Katzen aus einer verwahrlosten Wohnung in Barmbek-Süd. Ihnen bot sich ein schockierender Anblick: Das Bad war stark verdreckt, die Tapeten von den Wänden gerissen, die Wohnung karg möbliert, sodass es auch kaum Rückzugsmöglichkeiten für die Katzen und nur ein Katzenklo gab. Nicht vorstellbar, dass dies überhaupt ein Zuhause für Mensch und Katzen sein sollte! Ihr ehemaliger Halter konnte die Tiere nicht mehr versorgen, weshalb die Veterinärbehörde die Sicherstellung der Katzen anordnete. Das war ihre Rettung!

Inzwischen hat der ehemalige Halter das Eigentum an den Tieren aufgegeben. Die Katzen erholen sich nun im Tierheim Süderstraße. Noch sind sie scheu und traumatisiert von den Erlebnissen. Sicher brauchen sie etwas Zeit, um Vertrauen zum Menschen zu fassen. Doch wir hoffen, dass wir nach der Kastration schnell verantwortungs- und liebevolle Zuhause für sie finden. Da sich die Katzen untereinander sehr gut kennen und sich gegenseitig Sicherheit geben, möchten wir sie mindestens zu zweit vermitteln. Bitte erkundigen Sie sich nach Ostern zu den Öffnungszeiten in unserem Katzenhaus (HTV-Nummern: 143-154_S_15).

Paula ist hochtragend und wird ihre Welpen bald im Tierheim zur Welt bringen.Paula ist hochtragend und wird ihre Welpen bald im Tierheim zur Welt bringen.Im Tierheim wurde festgestellt, dass eine der Katzen tragend ist. Wir haben sie Paula genannt. Um ihre Welpen großzuziehen, wird Paula nach der Geburt noch mindestens zwölf Wochen bei uns bleiben. Unsere Katzen-Mutter-Kind-Station bietet ihr dafür die notwendige Ruhe und eine stressfreie Umgebung. Um Paula (HTV-Nummer 153_S_15) und ihre Welpen optimal zu versorgen, können Sie uns mit einer Patenschaft unterstützen. Werden Sie Mutter-Kind-Pate!

Es wird eine Weile dauern, bis die zwölf erwachsenen Tiere und die Welpen Adoptanten gefunden haben. Der Anteil, den die Freie Hansestadt Hamburg für Unterbringung und Pflege der Katzen übernimmt, deckt nicht die Kosten. Bitte unterstützen Sie den HTV daher bei der aufwändigen Versorgung der Katzen mit einer Spende!

Zur Online-Spende

Spendenzweck „Katzenrettung“

Oder per Überweisung auf unser Spendenkonto:

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE03 2005 0550 1286 2228 88
BIC: HASPDEHHXXX

 

Noch sind die beiden Kater Panther und Paulchen sehr scheu.Noch sind die beiden Kater Panther und Paulchen sehr scheu.