Besuch bei Blindenführhündin „Jolie“

Jolie geht es gut.Jolie geht es gut.4. Februar 2014

Wie in unserem Beitrag vom 24. Januar zugesagt, hat unsere Mitarbeiterin Susanne David Jolies Halter besucht und konnte sich ein Bild von dem gut zusammen wirkenden Hund-Halter-Gespann machen.

"Die Schäferhündin Jolie ist gut ernährt und gepflegt“, berichtet Susanne David. Sie habe eine sehr enge Bindung zu ihrem Herrchen und sei sehr folgsam und ausgeglichen. Der sehbehinderte Halter gehe sehr liebevoll mit der Hündin um.
„Für ihn ist sie nicht nur ein Führhund, sondern auch ein wichtiger Sozialpartner“, stellt David fest. Die bei uns und auf Facebook etc. eingegangenen besorgten Meldungen zur Hündin und ihrem Verhalten entbehren jeder Grundlage.
Susanne David begleitete den Hundehalter ebenfalls in eine Tierklinik. Die Hündin wurde dort gründlich untersucht. Der Tierarzt war gleichermaßen sehr zufrieden mit Jolies Befinden. Sicherheitshalber wurden noch die Wirbelsäule, die Ellenbogen und das Becken geröntgt. Leider hat Jolie eine mittelgradige Hüftdysplasie (HD), was ihr noch Probleme bereiten könnte. Gegen das Hüftleiden erhält sie nun Medikamente, die die Bildung von Knorpel unterstützen.