Besuch von Beschäftigten des Wiener Tierschutzvereins

Die Gäste unterstützen HTV-Hundeerzieherin Susanne David bei der Vorbereitung auf den Wesenstest.Die Gäste unterstützen HTV-Hundeerzieherin Susanne David bei der Vorbereitung auf den Wesenstest.27. Februar 2014

Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wiener Tierschutzvereins waren im Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) zu Gast. Hauptziel des Besuches: die Hunde-Gruppenhaltung im HTV praxisnah kennen lernen.

Über die Tierschutz-Arbeit des HTV und die Haltung eines Teils der Hunde in größeren Gruppen hat eine der Wiener Besucherinnen anlässlich eines Seminars an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien erfahren. Sie berichtete der Leiterin des Wiener Tierheims, Birgit Widhalm-Pechböck, davon. Da die Tierschützer aus Wien ein großes Interesse daran haben, die Gruppenhaltung für Hunde einzuführen, haben sie einen Besuch und Erfahrungsaustausch angeregt. Der Wiener Tierschutzverein unterhält ein Tierheim, Wiener Tierschutzhaus genannt, bei dem Größe, Tierbestand und Alter dem HTV ähneln und sich daher eine gute Vergleichsmöglichkeit bietet.
„Als Erlebnis, das mich am meisten beeindruckte, nehme ich die Fütterung in der Spur mit nach Wien“, berichtet Birgit Widhalm-Pechböck. Bei der gemeinsamen Fütterung aller Hunde der Gruppe – das Futter wird in einer Spur auf den Boden gestreut - sei es sehr entspannt zugegangen.

Ein weiterer Höhepunkt für die Besucher war die Vorbereitung und Teilnahme an einem Wesenstest für einige Tierheim-Hunde. Dieser Test ist laut Hamburger Hundegesetz für Listenhunde – allein aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit - vor einer Vermittlung erforderlich. Hierbei wird das Verhalten eines Hunde in Alltagssituationen geprüft. Alle fünf Hunde-Kandidaten haben mit Bravour bestanden.

Aus Wien: Tierheimleiterin Birgit Widhalm-Pechböck, Hundetrainerin Gudrun Braun, Geschäftsführer Theodor Skopek und Nina Priller, Praktikantin für Hundetraining. Vom HTV: 1. Vorsitzender Manfred Graff, Tierheimleiterin Katharina Woytalewicz und kaufmännischer Leiter Frank Stoppel (von links).Aus Wien: Tierheimleiterin Birgit Widhalm-Pechböck, Hundetrainerin Gudrun Braun, Geschäftsführer Theodor Skopek und Nina Priller, Praktikantin für Hundetraining. Vom HTV: 1. Vorsitzender Manfred Graff, Tierheimleiterin Katharina Woytalewicz und kaufmännischer Leiter Frank Stoppel (von links).