So gut geht es unseren Rumis

Thea und Janu flitzen fröhlich herum.Thea und Janu flitzen fröhlich herum.Über die Ankunft unserer Schützlinge am vergangenen Samstag haben wir schon berichtet. Alles verlief planmäßig, die Hunde sind gut angekommen und haben sich schnell an die neue Umgebung gewöhnt.
Wir danken allen Menschen, die es wieder ermöglicht haben, rumänischen Hunden eine Chance auf ein besseres Leben zu schenken! Unsere zwölf Neuankömmlinge sind toll! Alle genießen ihre gemütlichen, sauberen Körbchen, leckeres Essen und ganz viele Streicheleinheiten.

Als erstes begrüßen uns zwei Rumis stürmisch im Auslauf: Janu war ein Häufchen Elend, als Sandra Gulla ihn fand – und eher Menschen als Hunden zugetan. Bei uns hat er die quirlige Thea an seiner Seite und ist in der kurzen Zeit hier richtig aufgeblüht. Die neuen Kumpels flitzen fröhlich umher und stupsen sich an, als wollten sie sagen: „Super hier, findest du nicht auch?“ Nur, wenn es um Streicheleinheiten geht, verstehen sie keinen Spaß: Thea bellt, sobald Janu länger geknuddelt wird – und Janu zwickt Thea in die Seite, wenn sie allzu lange ein Menschenbein umklammert. Die beiden Süßen werden schnell verstehen, dass hier jeder Hund ganz, ganz viele Streicheinheiten bekommt. :-)

Die größeren Rumis treffen wir in einer Vierergruppe: Die fröhliche Heide stürmt auf uns zu, gefolgt von ihrer schönen Freundin Bahati. Beide wirbeln und hüpfen vor Glück, in Sicherheit zu sein. Sie freuen sich auch so sehr, geknuddelt zu werden. Die liebe Nakama, unser Herzwürmchen, wartet geduldig ab, bis die Freundinnen kurz durch den Auslauf flitzen und ergreift die Chance, streichelnde Menschenhände zu erhaschen. Sie dankt uns mit Küsschen auf unsere Nasen. Wir werden alles tun, damit sie gesund werden kann! Die hübsche Eloise schmiegt sich an die Menschenbeine und lässt sich kurz streicheln – dann zieht sie zufrieden wieder los, um mit ihren Kumpels durch den Auslauf zu stromern.

Als wir später wiederkommen, fliegen uns fünf Rumis gleichzeitig entgegen: Es sind die „Kleinen“, die ganz groß im Kuscheln sind! Bogey mit seinem blinden Äuglein und dem niedlichen Überbiss ist viel kleiner, als wir dachten – aber ein riesiger Schmuser! Cordin flitzt zwischen Streicheleinheiten lachend durch den Auslauf – so sehr genießt er alles! Seine Haut wird nun sicher bald viel besser werden... Er animiert seine Kumpels immer wieder, mit ihm zu flitzen. Die kleine Schmusebacke Tossie wird davon so schläfrig, dass sie dringend auf den Arm muss. Sie hat sich mit dem hübschen Hugo angefreundet und teilt gerne einen Menschen mit ihm. Er ist ein so lieber, witziger Charmeur. Der kleine Abbe verliebt sich in unsere Fotografin und weicht gar nicht mehr von ihrer Seite – sein niedliches Gesichtchen und sein Blick sind herzerweichend. Flora sieht aus wie ein Baby, ist aber schon eine kleine Dame: Sie thront, ihre niedlichen Ohren aufmerksam aufgestellt, in einer Ecke. Wie eine Königin schaut sie ihren Hundekumpels zu. Obwohl sie nicht zu uns kommt, wirkt sie gar nicht schüchtern, sondern genießt ganz still ihr neues Leben in Sicherheit.

Später schauen wir nochmal in den Gehegen vorbei. Liebe Gassigeherinnen sind heute vorbeigekommen, um die Neuankömmlinge zu beschmusen: Wer nicht in den Menschenarmen liegt, kuschelt sich müde von allen Eindrücken in sein Körbchen – froh über ein Bett, Liebe, Wärme und ein volles Bäuchlein. So soll es doch sein.

Wenn Sie sich bereits jetzt ernsthaft für einen der Hunde interessieren, lesen Sie bitte sorgfältig unsere Hinweise zur Tiervermittlung und senden Sie bitte den dort hinterlegten Bogen zur Selbstauskunft ausgefüllt an das Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

 

Hier geht es zur Bildergalerie