Ankunft rumänischer Hunde aus Baile Herculane

Sandra Gulla, 2. Vorsitzende, empfängt Gasthund Paula.Sandra Gulla, 2. Vorsitzende, empfängt Gasthund Paula.18. August 2014

Der erste Transport mit Hunden aus Baile Herculane ist am vergangenen Donnerstag nachmittags im Tierheim des HTV angekommen. Neben den drei Hunden, die nun über unser Tierheim ein Zuhause suchen, konnten wir noch zwei Gasthunde aufnehmen. Das sind Hunde, die bereits ein Zuhause gefunden haben, deren Ankunft aber nach den europäischen Transportbedingungen in einem Tierheim oder einer ähnlichen Einrichtung erfolgen muss, die über eine Traces*-Registrierung verfügten.

Zudem haben die Amtsveterinäre, die für die Transporte von ProDogRomania e.V. in Deutschland zuständig sind, es zur Auflage gemacht, dass die Hunde mindestens 48 Stunden in unserem Tierheim verbleiben, damit gegebenenfalls eine Kontrolle der Hunde durch die örtlichen Amtsveterinäre möglich ist. So ist die Aufnahme von Gasthunden keine große Sache für uns, für den Weg dieser Hunde in ein sicheres Zuhause aber unerlässliche Voraussetzung.

Unsere Hunde Zoe, Smilla und Tina werden gründlich eingangsuntersucht und einige Zeit beobachtet, bevor sie in den Vermittlungsbereich wechseln können. Jetzt sind sie in Sicherheit. Anders als Michel, den ich für den nächsten Transport aus Ploiesti ausgesucht hatte, der aber derzeit nicht auffindbar ist. Noch hoffe ich für ihn.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für das Interesse an meiner Tierschutzreise und den Zuspruch bedanken, der mich auf verschiedenen Wegen erreichte. Unser Interesse und unser Zuspruch für den Tierschutz in Rumänien und die rumänischen Hunde werden den Unterschied machen. Den Unterscheid zwischen Aussichtslosigkeit und Hoffnung. Unser Interesse und unser Engagement machen den Unterschied zwischen Tod und Leben. Bitte erklären Sie anderen, warum es wichtig ist, sich im Tierschutz international zu vernetzen und erzählen Sie von den tollen Hunden, die man im Tierschutz adoptieren kann. Und nicht zuletzt ist es Ihnen vielleicht möglich, eine Spende für unser Rumänienprojekt auf den Weg zu bringen (IBAN DE03 2005 0550 1286 2228 88 und BIC HASPDEHHXXX; Spendenzweck: Auslandstierschutz Rumänien). Der nächste Transporter soll doch wieder mit reichlich überlebenswichtigem Welpennassfutter zurück nach Rumänien fahren können.

Zoe und Smilla genießen ihre erste Mahlzeit im Tierheim.Zoe und Smilla genießen ihre erste Mahlzeit im Tierheim.Auch Zoe hat die lange Fahrt gut überstanden.Auch Zoe hat die lange Fahrt gut überstanden.

Insgesamt sechs Hunde kamen mit dem Transport nach Hamburg.Insgesamt sechs Hunde kamen mit dem Transport nach Hamburg.Die kleine Heidi ist jetzt in Sicherheit.Die kleine Heidi ist jetzt in Sicherheit.


*Traces steht für Trade Control and Expert System. Seit 2004 wird mit diesem Datenbanksystem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU sowie aus der und in die EU erfasst.