So geht es unseren Rumi-Welpen

Baghira fühlt sich rundum wohl.Baghira fühlt sich rundum wohl.Vor eineinhalb Wochen haben wir unsere sechs Rumis Bibi, Biene, Baghira, Bella, Buddy und Bianca aufgenommen. Lesen Sie hier, wie gut sich die Neuankömmlinge aus dem weltweit größten Tierheim "Smeura" bei uns eingelebt haben.

Die Ankunft unserer Rumis, die ersten Eindrücke bei uns, die Anspannung der Hunde, die sich langsam in Ruhe und Wohlgefallen auflöst, ist immer sehr besonders. Doch auch die Besuche mit der Kamera, wenn einige Zeit verstrichen ist, fördert stets schöne Momente zutage. Es ist rührend, wie gut es den Geretteten bereits nach kurzer Zeit geht und wie die Hunde fröhlich auftauen.

Kuschelstunde bei Bianca - sie erholt sich derzeit von einem Husten.Kuschelstunde bei Bianca - sie erholt sich derzeit von einem Husten.Unsere Schleckermäulchen Baghira, Bella und Biene mit Tierpflegerin Jasmin Grammes.Unsere Schleckermäulchen Baghira, Bella und Biene mit Tierpflegerin Jasmin Grammes.

Buddy macht ne Pause.Buddy macht ne Pause.Bibi, Biene, Baghira, Bella und Buddy tummeln sich im Auslauf. Für Bella und Baghira gibt es kein Halten mehr, sobald streichelfreudige Hände in der Nähe sind. Bella schmiegt sich mit Charme an unsere Tierpflegerin Jasmin Grammes und bahnt sich, sobald weitere Hundefreunde dazu stoßen, ihren Weg zurück zu ihr. Sie und Baghira ringen spielerisch um die Aufmerksamkeit. Während Baghira bei Fremden anfänglich noch etwas zurückhaltend ist, fordert Bella gleich ihre Streicheleinheiten ein. Auch unsere Biene ist mit von der Partie und will das bunte Treiben nicht verpassen. Nach kurzer Zeit wagt sie sich schon näher an die Besuchenden heran, stupst Hände an, lässt sich zaghaft streicheln, zieht dann wieder ihre Kreise. Sie folgt ganz dem Motto "Rom wurde nicht an einem Tag erbaut" und nimmt sich Zeit, mit neuen Menschen warm zu werden - das darf sie auch. Buddy ist der Fernbeobachter der Truppe, der von außen stets den Überblick behält und den Radius um das Geschehen nach Belieben erweitert oder verringert. Zeitweise gesellt er sich zu unserer Bibi, die es sich in der Loge - einem Hüttchen - bequem gemacht hatte. Bibi möchte erst einmal für sich bleiben. Sie ist noch sehr zurückhaltend und lernt in ihrem Tempo, Vertrauen zu fassen. Damit scheint es ihr soweit gut zu gehen und das Anschmusen von Buddy hilft da natürlich auch. Während die Rasselbande im Auslauf beschäftigt ist, besuchen wir auch unsere Bianca, die sich schwanzwedelnd über die Aufmerksamkeit freut, und bei unserer Tierpflegerin Jasmin Grammes gleich in den Arm kuschelt. Bianca wird derzeit wegen eines Hustens behandelt und wir sind erleichtert, dass es ihr schon etwas bessergeht. Sie ist Menschen sehr zugetan, freundlich und aufgeschlossen. Von ihrem Husten lässt sie sich nicht unterkriegen und wir sind froh, ihr und unseren weiteren fünf Fellnasen in eine sichere Zukunft begleiten zu können.

Unseren sechs Jungspunden geht es gut, die durch uns zusätzlich durchgeführten Bluttests waren unauffällig. Zudem sind alle Hunde bereits vollständig geimpft. Hier finden die Steckbriefe von Bibi, Biene, Baghira, Bella, Buddy und Bianca. Wir freuen uns sehr: Fünf unserer Rumis befinden sich bereits alle in Vermittlung - für Bibi drücken wir weiter fest die Daumen!

Bildergalerie: So gut geht es unseren Neuankömmlingen aus Rumänien!

Helfen Sie uns dabei, bestmöglich Bibi, Biene, Baghira, Bella, Buddy und Bianca sowie weitere unserer derzeit mehr als 1.000 Tiere zu versorgen und spenden Sie jetzt!

Jetzt spenden und Tieren in Not helfen!

Spenden sind auch direkt auf unser Spendenkonto möglich:

GLS Gemeinschaftsbank e.G.
IBAN: DE15 4306 0967 2075 7633 00
BIC: GENODEM1GLS

Im Namen unserer Tiere herzlichen Dank!