Tierschutzreisen nach Rumänien starten: Wintervorbereitungen sind wichtigste Aufgabe

Katerina Landsmannova hilft den rumänischen Hunden auch vor Ort.Katerina Landsmannova hilft den rumänischen Hunden auch vor Ort.20. Oktober 2017

Auch in diesem Herbst reisen zwei Gruppen unter Leitung von HTV-Mitgliedern nach Rumänien, um den Hunden in dem Tierheim in Baile Herculane und dem Hundelager Bucov in Ploiesti vor dem strengen rumänischen Winter wichtige Hilfe zuteilwerden zu lassen.

Vom 20. bis zum 26. Oktober reist HTV-Mitarbeiterin Katerina Landsmannova mit einer Gruppe Helferinnen und Helfer ins Tierheim von ProDogRomania e.V. (PDR) in Baile Herculane. Zusammen mit der ebenfalls auslandstierschutzerfahrenen Inka Schweitzer, die im Tierheim Rüsselsheim aktiv ist, wird sie die sechsköpfige Gruppe bei den wichtigen Wintervorbereitungen im Tierheim anleiten. Für Katerina Landsmannova ist es bereits die vierte Aktiven-Reise in den kleinen Kurort. 

Der Trupp wird Grundreinigungen der Zwinger und Ausläufe vornehmen, kleinere Reparaturen erledigen, die Hütten winterfest machen und bei der allgemeinen Versorgung der rund 300 Hunde helfen.

Ende Oktober reist der HTV-/PDR-Bautrupp unter der Leitung von HTV-Mitglied Detlef Siggelkow ins Hundelager Bucov in Ploiesti. Der Bautrupp hat sich in den letzten Jahren als sehr wichtige Unterstützung im Hundelager etabliert. Alle Mitglieder haben bereits durch vorherige Arbeitseinsätze Erfahrungen gesammelt. Der Trupp wird vor Ort auf die 1. Vorsitzende von PDR, Anna Langhammer, die unter anderem über alle dortigen Arbeiten berichten wird, treffen.

Hier wird es Ziel sein, weitere Überdachungen für die rund 2.000 Hunde im Bucov-Lager zu bauen und so viele Reparaturen wie nur möglich zu erledigen. Baumaterial und weitere Hundehütten sind durch Spenderinnen und Spender von PDR bereits finanziert.

Bereits seit Beginn des Auslandstierschutzprojektes des HTV im April 2014 sind die Tierschutzreisen von HTV-Mitgliedern nach Rumänien neben der regelmäßigen Aufnahme von Hundeschützlingen in unser Tierheim, wie auch an diesem Wochenende, ein wesentlicher Baustein der Hilfe. Für jeden aufgenommenen Hund finanziert der HTV zudem die Kastration eines Hundes vor Ort. So bemüht sich der HTV um nachhaltigen Tierschutz gemeinsam mit PDR und den rumänischen Tierschützerinnen.

Am heutigen Freitag hat sich der Baile-Trupp auf den Weg gemacht, in den kommenden Tagen werden sie uns hier berichten, wie sie vorankommen und was sie im Tierheim erleben.

 

Zum folgenden Bericht aus dem Tierheim Baile Herculane >

Zum folgenden Bericht aus dem Hundelager Bucov in Ploiesti >

Wenn Sie die Aufnahme und Versorgung unsere Schützlinge im HTV unterstützen wollen, freuen wir uns sehr über Ihre Spende per Online-Formular oder direkt auf unser Spendenkonto bei der Hamburger Sparkasse:
IBAN: DE03 2005 0550 1286 2228 88
BIC: HASPDEHHXXX
Spendenzweck: Auslandstierschutz Rumänien

Wollen Sie einen unserer Schützlinge ganz besonders auf seinem Weg ins gute Leben begleiten, können Sie seine Patin oder sein Pate werden.

Wir sind allen Unterstützerinnen und Unterstützern des Projektes sehr dankbar!