Zwölf Rumis in der Süderstraße: Unsere Neuankömmlinge fühlen sich hier rundum wohl

Die Rumis fühlen sich pudelwohl in unserem Tierheim und strahlen mit der Frühlingssonne um die Wette.7. April 2018

Pünktlich zu Ostern kamen letzte Woche in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zwölf Hunde aus dem rumänischen Hundelager Bucov zu uns ins Tierheim – ein paar Tage verspätet wegen starker Schneefälle in Rumänien. Wie es der Rasselbande in Hamburg geht, erfahren Sie in diesem Bericht.

Über die Ankunft der Hunde hatten wir wie immer berichtet. Diesmal gab es ein Jubiläum zu feiern: Caledonia war der 500. Hund, den wir in Kooperation mit ProDogRomania seit dem Beginn des Auslandstierschutzprojektes im April 2014 aufgenommen haben. Dank engagierter Helfer klappte auch bei dieser Ankunft alles reibungslos.

Nun hatten die Rumis über die Ostertage Zeit, sich in der für sie neuen Welt einzuleben. So weit geht es allen gut und wie immer handelt es sich um eine charakterlich bunt gemischte Truppe.

In der ersten von zwei Dreier-WGs leben Spexia, Spoky und Bonita zusammen. Diese drei Freunde verstehen sich blendend und spielen viel miteinander. Spexia ist eine agile und liebe Hündin. Der kleine Spoky ist besonders fröhlich und aufgeschlossen: Er springt freudig an einem hoch und knabbert einem auch mal ein wenig frech am Mantel herum – süß, wie er ist, verzeiht man ihm dies gerne. Die schöne Bonita ist von den Dreien die ruhigste. Im Auslauf lässt sie es sich dann aber nicht nehmen, mit den anderen herumzutollen.

Emile, Lillie und Tanika wohnen in der zweiten Dreier-WG zusammen. Auch sie verstehen sich gut, nur zur Fütterungszeit entstehen manchmal leichte Spannungen. Alle drei Hunde sind sehr dünn und müssen unbedingt noch zunehmen – vor allem Lillie, die magerste unter ihnen. Sie hat noch eine Augenentzündung, die nun täglich mit Augentropfen behandelt wird. Lillie ist eine ruhige Hündin, die sich gerne entspannt und lieb zum Menschen ist. Wuschelbär Emile hat leichte Hautprobleme, ist aber ansonsten fit. Er zeigt sich als sehr aufgeschlossener und freundlicher Rüde. Am frechsten und mutigsten ist in dieser Gruppe allerdings Tanika: Sie reagiert extrem freudig auf neue Menschen und liebt es, von ihnen viel Aufmerksamkeit geschenkt zu bekommen.

Die anderen Rumis leben in drei Zweier-WGs zusammen. Da wären einmal unsere kleinen, zarten Mäuse Nancy und Caledonia. Letztere zeigt sich noch sehr ängstlich, ist aber schon ein wenig aufgeschlossener geworden in den letzten Tagen. Ihre Hauterkrankung und auch eine Ohrenentzündung werden nun umfassend behandelt. Nancy ist ein richtiger „Hab mich lieb“-Hund: Der süße Schatz will einfach mit jedem schmusen und auf den Arm genommen werden. Auch sie hat an einigen Stellen Hautprobleme und bekommt Medizin gegen ihre Ohrenentzündung. An ihrer rechten Hinterpfote fehlt Nancy ein Zeh und ihre Pfote ist deformiert.

Die nächste WG teilen sich unsere verspielten Jungspunde Ursu und Mowgli. Sie sind beide lebhaft und temperamentvoll, spielen auch im Zwinger viel gemeinsam und verstehen sich bestens. Vor allem Ursu zeigt sich selbstbewusst bis frech, sobald er seine erste Unsicherheit überwunden hat. Der aufgeschlossene Rüde wünscht sich viel Aufmerksamkeit und spielt sehr gerne mit anderen Hunden. Mowgli ist nicht ganz so mutig wie sein Kumpel und hält vor allem bei Fremden erst einmal Abstand. Nach einer Weile wird aber auch dieser junge Kerl zutraulicher und lässt sich dann auch streicheln. Der Rüde hat ein paar schütter behaarte Stellen, die wir behandeln.

Und schließlich sind da noch Jula und Freddy. Die tiefenentspannte Jula ist eine liebe und aufgeschlossene Hündin, die in sich ruht und sich bestens mit ihrem Hundekumpel Freddy versteht – ganz ohne Futterneid. Freddy ist ein wenig schüchterner als sie, aber ebenfalls ein sehr lieber Hund, dem es gesundheitlich an nichts fehlt.

Na, haben Sie unsere Rumis auch schon so sehr ins Herz geschlossen wie wir? Ab nächster Woche werden sie zur Vermittlung frei sein und freuen sich auf eine tolle Zukunft in liebevollen Familien.

Wenn Sie sich bereits jetzt ernsthaft für einen der Hunde interessieren, lesen Sie bitte sorgfältig unsere Hinweise zur Tiervermittlung und senden Sie bitte den dort hinterlegten Bogen zur Selbstauskunft ausgefüllt an das Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Hier geht es zur Bildergalerie