Inka und Katerina bei der Behandlung der erkrankten Hunde.

7. Tag: 21. Mai 2015

Wie jeden Tag ging es zuerst in die Krankenstation. Weil uns Nick und Charlotte verlassen haben, wurde die Aufgabe, die Hunde nach den Vorgaben der Tierärztin mit Medikamenten zu versorgen und die Krankenstation sauber zu halten, von Inka und Katerina übernommen.

Danach sind Inka und Mishu mit drei kranken Welpen zum Tierarzt gefahren, um die Welpen, die in einem sehr kritischen Zustand waren, versorgen zu lassen. Einer hat es leider nicht mehr geschafft und ist unterwegs im Auto gestorben.

Inka hat sehr wichtige Putzutensilien gespendet.
Auf dem Weg zurück ins Tierheim, spendete Inka diverse Reinigungsutensilien und hat diese später im Welpenhaus verteilt, um die Hygiene zu verbessern.

Katerina, Anna und Ute haben sich weiterhin um die Welpen gekümmert und die Welpenhäuser gereinigt. Und auch Hannes hat unermüdlich weiter gereinigt.

Heute verließen uns zwei weitere Mitglieder unseres Teams. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ute und Nancy, dass sie noch bis auf den letzten Drücker tatkräftig im Tierheim mitgearbeitet haben.


Auf unserer Baustelle ging es heute leider eher schleppend voran. Nachdem Steffi und René die letzte Welpenluke eingebaut hatten, konnten die kleinen Fratzen endlich auch raus. Wir mussten aber heute bis zum späten Nachmittag auf dringend benötigtes Material warten. Als die Lieferung endlich kam, konnten Heiko, Steffi und René gerade noch ein paar Stunden weiterbauen.

Morgen müssen wir ganz schön reinhauen, um das wieder aufzuholen …

René und Steffi bauen, was sonst.
... und bauen.

Heiko auch.
Anna und Nancy sind wieder mit Welpenumzug beschäftigt.

Katerina und Ute versorgen die vielen Welpen.
Die Unzertrennlichen.