Tierleidfreie Rezepte für das Osterfest

Ein echter Hingucker: Das vegane Osterlamm. Credit: Veggie Einhorn.Ein echter Hingucker: Das vegane Osterlamm. Credit: Veggie Einhorn.Ostern steht vor der Tür! Für einige Menschen bedeutet dies nach zwei Jahren der Pandemie wieder ein Fest im größeren Familien- oder Freundeskreis. Was dabei natürlich nicht fehlen darf: ein leckeres Ostermenü, bei dem alle auf ihre Kosten kommen. Leider bedeutet dieses jedoch sehr häufig Tierleid auf dem Teller: Zu keiner Zeit im Jahr werden so viele Lämmer und Kaninchen geschlachtet wie zum Osterfest. Auch der Ei-Konsum schnellt in die Höhe. Das muss nicht sein! Wir haben uns im Internet umgeschaut und sind begeistert von den vielen kreativen Rezeptideen, die ein leckeres Osterfest ohne Tierleid ermöglichen. Wir wünschen viel Freude beim Ausprobieren!

 

Vegane Osterkarotten. Credit: Maras WunderlandVegane Osterkarotten. Credit: Maras WunderlandEtwas Süßes darf zum Osterfest nicht fehlen! Hierbei gibt es schier endlose Möglichkeiten sich mit veganen Köstlichkeiten auszutoben. Egal ob Schokolade, Gebäck oder Ei-Alternative: Mittlerweile muss man in der rein pflanzlichen Ernährung auf keine Leckerei mehr verzichten. Das Osterlamm ist ein echter Hingucker auf jedem Tisch und erfreut nicht nur die Kleinen. Das Beste: Es kann auch ohne schlechtes Gewissen beherzt angeschnitten werden. Ebenfalls toll für das Auge: die gesunden Osterkarotten mit "Frischkäse"-Füllung. Super Beispiele dafür, wie man Altbekanntes veganisieren kann, liefern der vegane Eierlikör und die Löffeleier, die an die Kindheit erinnern. Super auch als Mitbringsel!

Leckerer Eierlikör - nur ohne Ei! Credit: Zucker & Jagdwurst.Leckerer Eierlikör - nur ohne Ei! Credit: Zucker & Jagdwurst.Leckeres Löffelei, auch ein tolles Geschenk. Credit: Zucker & Jagdwurst.Leckeres Löffelei, auch ein tolles Geschenk. Credit: Zucker & Jagdwurst.

Statt Fisch am Karfreitag: Diese veganen Rezepte lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen!

Veganes Schlemmerfilet. Credit: Toastenstein.Veganes Schlemmerfilet. Credit: Toastenstein.Am Karfreitag wird in vielen Familien traditionell Fisch serviert. Das muss nicht sein, denn es gibt viele leckere Fisch-Alternativen, die nicht nur Abwechslung auf den Teller bringen, sondern auch noch richtig gut schmecken. Unsere Favoriten haben wir für Sie herausgesucht: Ob Schlemmerfilet an Kartoffelpürree, ein typischer Hamburger "Heringssalat" im Brötchen oder veganes Sushi - das schmeckt ganz sicher auch dem Familienmitglied, das sonst immer auf seinen Fisch besteht.

 

Veganer Heringssalat. Credit: Vegan Mom.Veganer Heringssalat. Credit: Vegan Mom.Veganes Sushi. Quelle: Peta.Veganes Sushi. Quelle: Peta.

Diese Braten machen Tiere glücklich

Hackbraten mit Kroketten und Porree steht für Veganerinnen und Veganer nicht auf dem Speiseplan? Doch! Denn der "falsche Hase" gelingt ganz einfach auch ohne Tierleid und ist auf Basis von Seitan. Ein weiteres kreatives Rezept: der Osterbraten mit herrlicher, festlicher Soße. Und der gelingt sogar in nur 60 Minuten.

"Falscher Hase" auf Basis von Seitan. Credit: Peta."Falscher Hase" auf Basis von Seitan. Credit: Peta.Festlicher Braten mit leckerer Soße. Credit: Vegane Vibes.Festlicher Braten mit leckerer Soße. Credit: Vegane Vibes.

Sie sehen also: Tierleid auf dem Teller muss auch an Ostern nicht sein - vor allem nicht, da es so viele wunderbare vegane Alternativen gibt, die allen schmecken! Probieren Sie es einfach aus. Und seien Sie gespannt: Dem einene oder anderen Familienmitglied fällt bestimmt gar nicht erst auf, dass für das Ostermenü kein Tier leiden musste!