Welthundetag: Tausende Hunde warten in Tierheimen

Nico und viele weitere Hunde warten bei uns im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause.Nico und viele weitere Hunde warten bei uns im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause.Wer sich für einen Hund interessiert, sollte sich zuerst in den Tierheimen umschauen – dazu ruft der Deutsche Tierschutzbund anlässlich des heutigen Welthundetags auf. Etwa 75.000 Hunde werden jedes Jahr in den rund 550 dem Deutschen Tierschutzbund angeschlossenen Tierheimen aufgenommen und warten dann sehnsüchtig auf ein neues liebevolles Zuhause.

 

Aktuell beherbergen wir bei uns im Tierheim ca. 150 Hunde und nehmen im Laufe eines Jahres mehr als 1000 in unsere Obhut. Anlässlich des Welthundetages stellen wir Ihnen heute fünf unserer Schützlinge vor:

Lila ist ein total verschmustes Hundemädchen, das es genießt es auf dem Arm zu sein und gerne Hundeküsschen verteilt. Aufgrund ihres Wesens verträgt sie sich gut mit anderen Hunden. Eine liebevolle, aktive Familie mit Kindern und einem Hundekumpel, die ihr Sicherheit und Geborgenheit gibt und ihr die schönen Seiten des Hundelebens zeigt, wäre für Lila das Größte.

Tito musste in seinem früheren Zuhause immer zu lange alleine bleiben und kennt daher noch nicht viel von der Welt. Der große Bursche ist ein Herdenschutzhund und traut Fremden erstmal nicht. Tito braucht Zeit, um Menschen zu vertrauen - lässt sich aber mit Leckerlis gerne bestechen. Damit er den Platz im Herzen seiner Menschen nicht teilen muss und weil er mit anderen Hunden nicht viel am Hut hat, möchte er in seinem zukünftigen Zuhause der alleinige Bär sein.

Luise und Luis kamen als behördliche Sicherstellung zu uns. Beide wurden bei uns kastriert und warten nur auf ihr großes Glück: Ein Zuhause bei sportlichen, hundeerfahrenen Menschen, mit viel Geduld und Zeit, die sich über einen (oder zwei) vierbeinige Begleiter freuen - und mit ihnen in einer Hundeschule trainieren und die Welt erkunden möchten. Aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit dürfen die beiden Schätze aber nur außerhalb Hamburgs leben.

Nico ist klein, aber oho: Lustig, aber dickköpfig muss der kleine Mann noch viel lernen und braucht in seinem neuen Zuhause bei souveränen Menschen klare Grenzen, die ihm Sichheit geben. Sobald er Vertrauen gefasst hat, wird er auch auf Schmusekurs gehen. Ansonsten möchte der sportliche Kerl gerne raus, viel toben und und bei seinen geliebten Spaziergängen die Welt entdecken.

Kommen Sie gerne zu unseren Öffnungszeiten vorbei und lernen Sie Ihren zukünftigen Begleiter bei einem Besuch kennen, denn anders als bei einem Onlinekauf, können Ihnen unsere Experten im Hundehaus weitere Informationen zu diesen und vielen weiteren Hunden geben.

Vorsicht bei Hundekauf im Internet

Tierschützer warnen vor dem Onlinekauf von Hunden, denn Interessierte können meist weder die Identität des Händlers noch die bisherige Geschichte des Tieres überprüfen. Nicht selten kommt es zu bösen Überraschungen im Nachhinein, etwa wenn der neue Welpe plötzlich krank ist, weil er von unseriösen Vermehrern aus dem Ausland stammt. Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt, online lieber auf den Internet- und Facebookseiten von deutschen Tierschutzvereinen und Tierheimen nach einem Tier zu schauen, um sich anschließend vor Ort beraten zu lassen und das Tier vorab kennenzulernen.

Tierheime helfen. Helft Tierheimen!

Mit der Kampagne „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“ macht der Deutsche Tierschutzbund aktuell auf die wertvolle Arbeit der Tierheime und die Einzigartigkeit der Tierheimtiere aufmerksam. Dem Dachverband sind über 740 Tierschutzvereine mit rund 550 vereinseigenen Tierheimen angeschlossen. Mehr zur Kampagne: www.tierheime-helfen.de

Mit einer Patenschaft können sie Hunde bei uns im Tierheim unterstützen, die einen erhöhten Betreuungsbedarf haben, weil Sie alt oder krank sind, Medikamente und Spezialfutter benötigen - oder länger bei uns leben.

Werden Sie Hundepate!