Heimtiere

HTV warnt vor Waschanlage für Hunde und Katzen

Ein Hund bei der "Pflege". Foto: Lavakan DeutschlandEin Hund bei der "Pflege". Foto: Lavakan DeutschlandIhr Tier ist schmutzig? Ab in die Waschanlage! Das glauben Sie nicht? In Deutschland gibt es die erste ‚Haustier-Waschanlage‘, in die Hund oder Katze eingesperrt und sprichwörtlich durchgebraust werden. Die Tiere erleiden dabei massiven Stress, wie veröffentlichte Aufnahmen zeigen. Nicht nur der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV) ist über diese Praxis erschüttert und warnt ausdrücklich vor der Nutzung derartiger Einrichtungen.

Weiterlesen

Eine zweite Chance für unsere Piepmätze

Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz hat ein großes Herz für unsere Piepmätze.Unsere Tierpflegerin Kerstin Schulz hat ein großes Herz für unsere Piepmätze.Vögel sind in Tierheimen inzwischen genauso häufig anzutreffen wie Hunde oder Katzen. HTV-Tierpflegerin Kerstin Schulz hat als Gastautorin für das WP-Magazin einen Beitrag darüber verfasst, welche Vogelarten bei uns ein artgemäßes Zuhause suchen und was es bei der Adoption der Piepmätze zu beachten gilt (Ausgabe 6/2020). Den kompletten Artikel lesen Sie im Folgenden.

Weiterlesen

Tag des Respekts: Stadttauben schützen!

Stadttauben sollen schmerzfrei und artgerecht leben können.Stadttauben sollen schmerzfrei und artgerecht leben können.Gemeinsam mit unserem Dachverband, dem Deutschen Tierschutzbund, rufen wir am heutigen Tag des Respekts zum respektvollem Umgang mit Stadttauben auf. Um auf das Leid der Tiere aufmerksam zu machen, unterstützen wir zudem die Kampagne #RespektTaube, die von Städten ein durchdachtes Taubenmanagement fordert - auch um Übergriffen durch Privatpersonen vorzubeugen.

Weiterlesen

Gemeinsam stark für das Katzenwohl

Unsere Findelkinder Mario und Luigi* müssen sich erst noch an Menschen gewöhnen.Unsere Findelkinder Mario und Luigi* müssen sich erst noch an Menschen gewöhnen.Sie sind nicht nur die häufigste Art bei uns im Tierheim, etwa 10.000 von ihnen führen einen harten Überlebenskampf auf Hamburgs Straßen und Höfen – und verlieren ihn leider oft schon früh. Gemeint sind die Katzen. Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. setzt sich nicht nur für eine ehrenamtlich optimierte Betreuung dieser bei uns ein, sondern hilft auch den verwilderten Tieren in der Stadt – in Zeiten von Corona umso wichtiger.

Weiterlesen

Tierliche Schützlinge im Urlaub gut betreut

Auch während der Ferien müssen Tiere bestens versorgt werden, findet unser Morpheus*.Auch während der Ferien müssen Tiere bestens versorgt werden, findet unser Morpheus*.Hunde freuen sich am meisten, wenn sie die Urlaubszeit mit ihren Menschen verbringen können. Das ist jedoch nicht immer möglich, wodurch eine Pension infrage kommt – und Katzen wie auch Kleintiere ziehen es ohnehin vor, in ihrer angestammten Umgebung zu bleiben. In diesen Fällen können Tiersitter*innen eine gute Alternative sein. Worauf Sie bei der jeweiligen Auswahl achten sollten, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Die Hamburger Stadttauben brauchen Ihre Hilfe!

Unser Taubenschlag auf der Centrum-Moschee muss abgebaut werden. Wir suchen dringend Ersatz!Unser Taubenschlag auf der Centrum-Moschee muss abgebaut werden. Wir suchen dringend Ersatz!Pressemitteilung

Seit mehr als drei Jahren betreibt und betreut der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. (HTV) einen Taubenschlag auf der Centrum-Moschee im Viertel St. Georg. Es ist ein Zufluchtsort für ungewollte Stadttauben, der nun nicht weiterbetrieben werden kann. In Kürze muss er abgebaut werden. Doch wo sollen die etwa 200 standorttreuen Stadttauben dann leben? Bitte helfen Sie uns, einen geeigneten Platz zu finden!

Weiterlesen

Stadttauben droht Hungertod durch Corona-Krise

Ob Stadttaube oder domestizierter Vorfahr: Wir Menschen tragen Verantwortung für sie.Ob Stadttaube oder domestizierter Vorfahr: Wir Menschen tragen Verantwortung für sie.Deutscher Tierschutzbund fordert Fütterungsstellen - HTV schließt sich dem an
Pressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund

Das Coronavirus sorgt derzeit für menschenleere Innenstädte und bedroht damit auch das Leben der Stadttauben. Der Deutsche Tierschutzbund befürchtet, dass tausende Tiere elend verhungern werden, da durch die Schließung von Restaurants, Cafés und Imbissbuden weniger Essensreste anfallen, die den Tauben als Nahrungsgrundlage dienen.

Weiterlesen

Welthundetag: Tausende Hunde warten in Tierheimen

Nico und viele weitere Hunde warten bei uns im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause.Nico und viele weitere Hunde warten bei uns im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause.Wer sich für einen Hund interessiert, sollte sich zuerst in den Tierheimen umschauen – dazu ruft der Deutsche Tierschutzbund anlässlich des heutigen Welthundetags auf. Etwa 75.000 Hunde werden jedes Jahr in den rund 550 dem Deutschen Tierschutzbund angeschlossenen Tierheimen aufgenommen und warten dann sehnsüchtig auf ein neues liebevolles Zuhause.

Weiterlesen

Welttierschutztag: Adopt, don't shop!

Der zutrauliche Wendolin* wurde allein aufgefunden und möchte in ein liebevolles Zuhause ziehen.Der zutrauliche Wendolin* wurde allein aufgefunden und möchte in ein liebevolles Zuhause ziehen.Pressemitteilung vom Deutschen Tierschutzbund:

Anlässlich des diesjährigen Welttierschutztages am 4. Oktober 2019 macht der Deutsche Tierschutzbund mit dem Hamburger Tierschutzverein (HTV) und weiteren angeschlossenen Mitgliedsvereinen unter dem Leitmotto „Lieblingstier – Tierheimtier. So einzigartig wie du!“ auf die wichtige Arbeit der Tierheime aufmerksam. Denn die Übernahme eines Tierheimtiers bedeutet nicht nur, einem Tier in Not zu helfen, sondern vor allem auch, einen einzigartigen Freund zu finden.

Weiterlesen