Das Leid der Hühner als sogenannte Nutztiere - KinderSonntag im Mai

Am KinderSonntag im Mai widmen wir uns dem Thema „Hühner– Das Leid als sogenannte Nutztiere“.  Jedes Jahr werden alleine in Deutschland 701 Millionen Hühner geschlachtet. Nur wenige von ihnen haben in ihrem Leben den Genuss, jemals das Tageslicht zu sehen und sich frei zu bewegen, bevor sie getötet werden. Die meisten Hühner in der Mast- und Legehennenindustrie leiden unter beengenden, tierschutzwidrigen Haltungsformen sehr - einige sterben schon dadurch.

Aber wie viel Platz hat ein Huhn in der konventionellen Hühnermast überhaupt? Wie viel Platz haben die Tiere bei ökologischer Haltung? Wie sind die idealen Lebensbedingungen für Hühner? Diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir beim kommenden KinderSonntag auf den Grund gehen.

Abschließend wollen wir unser Kreativität freien Lauf lassen und etwas Tolles basteln. Was genau, das bleibt noch geheim – lasst Euch überraschen!

Da wir nur begrenzte Plätze haben, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte per E-Mail bei Nicole Hartmann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das KinderSonntagsteam und unsere Hühner freuen sich auf Euch!

Wann?
08.05.2022, 10-12 Uhr

Wo?
Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg
  • Foto-Genehmigung: Wir würden gerne Fotos von Euch und dem Geschehen machen. Dazu brauchen wir eine schriftliche Genehmigung von Euren Eltern, dass Bilder, auf denen Ihr klar zu erkennen seid, auf der Website des HTV zu sehen sein dürfen.
  • HTV-Corona-Regeln: Da wir die Anzahl der Teilnehmenden begrenzen müssen, bitten wir die Eltern, ihre Kinder zum Empfang zu bringen, die Anmelde-Bestätigung mitzubringen und die Kinder dort zwei Stunden später wieder abzuholen. Auf dem Gelände besteht auch für Kinder Maskenpflicht, am Sitzplatz kann die Maske abgelegt werden.